EU beschließt Sanktionen gegen den Iran

Im Atomstreit - EU beschließt Sanktionen gegen den Iran
Die Europäische Union beschloss die bisher umfangreichsten Sanktionen gegen den Iran, diese gehen weit über die im Juni vom Uno-Sicherheitsrat beschlossenen Strafen hinaus. Man wolle der Regierung in Teheran deutlich machen, dass sie an den Verhandlungstisch zurückkehren müsse. Während die Liste verabschiedet wurde drohte der Iran der EU mit einer harten Anwort.
Nach dem die Weltgemeinschaft den Iran weiter verdächtigt an Atomwaffen anstelle von nuklearer Stromerzeugung zuarbeiten, verabschiedete man die Liste mit folgenden Sanktionen:
- Investitionsverbot in iranische Öl- und Gasindustrie
- Handelseinschränkungen bei Gütern, die sowohl militärisch, wie auch privat genutzt werden können
- Verbot von Frachtflügen in die EU
- Überweisungen von mehr als 40.000€ müssen genehmigt werden

Wie der iranische Außenminister Manuchehr Mottaki ankündigte, wolle man im September wieder über das Atomprogramm verhandeln.

wallpaper-1019588
Food Wars! geht in die nächste Runde
wallpaper-1019588
Welche Nationalität hat Nikolaus?
wallpaper-1019588
Firnissimo! Skitouren in der Venediger-Gruppe
wallpaper-1019588
KONZERT-REVIEW: Suede, Berlin, 29. September 2018
wallpaper-1019588
Google will 4 Milliarden EU-Strafe refinanzieren
wallpaper-1019588
Familienhit: Blitzschnelle Bratwurst-Carbonara
wallpaper-1019588
Politik für Minderheiten, Sozialabbau, Förderung der Armutseinwanderung und die Übernahme Grüner Ideologien besiegeln den Niedergang der SPD
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Town Of Saints