essence - good girl bad girl

essence - good girl bad girlAuf welcher Seite bist du?
Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr euch einfach mal so richtig hübsch und verschmust herrichten, an einem anderen Tag aber plötzlich eure starke Seite betonen wollt? Von November bis Dezember 2014 ist das bei essence ein Kinderspiel, denn die neue Trend Edition besticht diesmal mit lieblich-hellen, aber auch schattig-dunklen Farben.
Nail Polish: Hier gibt es die unterschiedlichsten Farben mit verschiedenen Effekten wie Snake Effect, Sugar Peel Effect oder Porcellan Effect. Ich bin leider nicht so von den Farben angetan, die für meine Person einfach viel zu Girly-haft sind. Mir passen eintönige Farben ohne Glitzer und Effekten (seien sie kräftig oder eher matt) einfach um einiges besser – aber ich würde mich auch nicht zu einem „good girl“ zählen.
Fragrance: Das richtige Eau de Toilette bei einem abgeglichenen Outfit darf natürlich nicht fehlen und das wissen auch die Leute bei essence die ihrem Motto entsprechend zwei Düfte in ihre Trend Edition gepackt haben. Am Anfang war mir der Geruch ein wenig zu süßlich, aber dann habe ich abgewartet und meine Handgelenke nochmal eingesprüht. Ich muss sagen, je öfters ich den Duft verwende, desto besser gefällt er mir und jetzt ist er in meiner Handtasche immer mit dabei.
Lipgloss: Ich liebe Lippenpflegeprodukte und war auch begeistert, wie ich den Lipgloss in meinem Päckchen gefunden habe. Er riecht einfach nur toll aber leider ist er für meine orientalisch-dunkle Haut viel zu hell, womit ich überhaupt nicht gut aussehe. Mir passen eher braune und rote Lippenprodukte, weshalb ich den Lipgloss eigentlich nur für Zuhause benutze, weil er so unwiderstehlich duftet.
Eyeshadow: Ich liebe es, mir Smokey Eyes zu schminken. Meine Augen werden dadurch noch größer und schauen umso geheimnisvoller aus und mit den Eyeshadows von der Trend Edition ist das auch möglich – egal ob in einem rauchigen oder puderrosa Ton. Ich kann drei der vier Farben, die sich gemeinsam in einer Dose befinden sehr gut gebrauchen – mit der letzten Farbe weiß ich aber absolut nichts anzufangen.
Lipstick: Hier könnte man „good girl, bad girl“ nicht besser definieren, denn die beiden Lippenstifte in knalligem Pink oder dunklem Lila zeigen sofort auf welcher Seite du stehst. Die düstere Farbe hat mich sehr mit seinem Geschmack überrascht, der an Heidelbeeren erinnert, denn sowas habe ich bei einem Lippenstift noch nie erlebt. Allerdings ist der Ton nicht unbedingt alltagstauglich, wenn man nicht als Headbanger um die Häuser zieht.
Shimmer powder: Will man einen leichten Schimmer auf seinen Armen oder am Dekolleté haben, nimmt man einfach dieses Produkt. Es funkelt nur sehr zart und ist überraschenderweise auch ein Artikel, den ich gerne verwende.
Blush: In der kalten Winterzeit färben sich die Wangen automatisch immer ein wenig rötlich, aber um ein wenig nachzuhelfen kann man auch ein Blush verwenden. Ich bin da auch eher der Fan von Rottönen, während es hier aber nur ein etwas dunkleres Rosa gibt. Auch nicht sehr schlimm – es sieht ebenfalls hübsch aus.
r[h]ealized dankt essence herzlichst für die Bereitstellung dieser Produkte.

wallpaper-1019588
BAG: betriebliche Hinterbliebenenversorgung mit Altersabstandsklausel zulässig!
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Riesen-Steinpilz in Mariazell
wallpaper-1019588
Testbericht: So sind deine Brüste perfekt verpackt
wallpaper-1019588
Peppermint – Angel Of Vengeance Pommes-arme und dicke Knarren
wallpaper-1019588
Steve Gunn: Gern gehört
wallpaper-1019588
Die Heiterkeit: Wiedererkannt
wallpaper-1019588
Nilüfer Yanya: Längst überfällig
wallpaper-1019588
Der „7-Torpsleden“ – auf den Spuren der Waldfinnen, im Grenzgebiet zwischen Schweden und Norwegen – KVARNTORP