Es weihnachtet sehr…..

Es weihnachtet sehr…..

….und ein  seltsamer Phänomen ergreift viele der  deutschsprachigen Blogger Mexikos. Liegt es an der Weihnachtszeit, der Kälte oder der prekären sicherheitspolitischen Lage?

Ttatsache ist, daβ einige Blogger es nun vorziehen nicht mehr zu bloggen.

Besonders krass ist da Michael´s Blog. Er hat sein Blog aus Sicherheitsgründen einfach geschloβen. Obwohl geschloβen nicht der richtige Ausdruck ist, man kann weiter drin lesen.  Ob dieseVerhaltensweise die Sicherheitslage des Bloggers verbessert wage ich zu bezweifeln. Auch die innepolitische Lage wird davon nur sehr periphär beeinfluβt.

Konsequenter geht da Vallartina vor. Sie hat ihrem Blog einen Riegel vorgeschoben. Zutritt nur nach Anmeldung. Privatisieren nennt man diese durchaus nachvollziebare Handlung. Vielleicht wird der Riegel ja bald wieder weggeschoben.

Weiter im Blogroll. In Mexico D.F. – ein neuer Abschnitt wird eigentlich nur Abschnittweise im zwei Monats-Rhytmus gebloggt. Ein neuer  Post Ende Dezember wäre also zu erwarten, warten wir es also ab. Wird´s was Weihnachtliches werden?

Ein besonderer Fall von Bloggermüdigkeit hat sich bei Cabronsito´s Mexican Years breitgemacht. Früher mal ein Blogger, bei dem das Keyboard heissgetippt wurde, hat sich nun auf breiter Front die Sprachlosigkeit eingenistet.  Sogar seine  Frischfleisch-Blogs, bis etwa Juni 2010 fast täglich mit neuen, aufreizend schwach bekleideten Damen und anderen weichpornographischen Details versorgten Webpräsenzen sind verwaist. (Linkliste hier). Auch in der Mexico-Community postet der de-facto Admin fast nicht mehr, seit er sich in sein neues, ganz und gar privates Mexiko Forum mit ein paar anderen Fans eingesperrt hat. Das sein Hurrikansaison Blog nichts Neues zu berichten weiβ liegt an der Wetterlage und ist durchaus verständlich. Besonders fiel mir auf, das er sich bei der Mexico-Community erkundigt hat ob er Viagra Tabletten im Namen derselben an einen Patienten weitergeben kann, ohne das die Schamgefühle der Board-Mitglieder verletzt werden. Bisher blieb sein Nachfrage ohne die erwartete Resonanz.

Mexico Insight lieferte sonst immer sehr ansprechende Fotografien. Seit dem Post über einen Friedhof in Guadalajara vom August  herrscht auf dem Blog eine ebensolche Ruhe.  Schade.

Beenden möchte ich diesenRundgang mit dem Blog Was geht in Mexico.  Anscheinend will sich sein Autor die Entscheidung, Mexiko auf mittelfristige Sicht  zu verlassen, selbst schönschreiben. Anders kann ich mir Posts über Ausländerdiskriminierung in Bibliotheken, feurige Artikel über den grassierenden Bürgerkrieg (auf spanisch, sic !) , die ebenso grassierende Korruption und das Damoklesschwert einer drohenden sofortigen Ausweisung ohne Anhörung nicht erkl:aren. In das Bild passt auch die Verhonepiepelung von Bewerbern, die ihn anscheinend als Chef haben würden.

So nun haben alle ihr Fett abbekommen.

Wer will kann sich an diesem Stöckchen ja beteiligen und mein Blog kritisch sezieren. Ich freue mich darauf, packe meine Bündel und gehe einige Tage aufs Land. Bloggerpause auch bei den MEXgeschichten.

Gesegnete Weihnachten, Friede auf Erden und den Bloggern ein Wohlgefallen!


wallpaper-1019588
Review zu Blue, Clean
wallpaper-1019588
Dreharbeiten zur Live Action-Adaption „Cowboy Bebop“ werden fortgesetzt
wallpaper-1019588
Publisher KAZÉ sichert sich Movies zu „Code Geass: Lelouch of the Rebellion“
wallpaper-1019588
12 Sims-Spieler kämpfen in einer Spielshow um 100.000 US-Dollar