Es sei jetzt nicht so, wie es sein soll

Ist dir diese Denkgewohnheit bewusst?
So habe ich es mir nicht vorgestellt!
Das müsste doch ganz anders sein!
So will ich es nicht!
Es ist jetzt nicht so, wie es sein soll!

Ohne jemanden zu nahe treten zu wollen, wir sind alle Automaten! Vollkommen abhängig von der DNA und der Programmierung unserer inneren Software. Mit Haut überzogene Automaten!

In der Psychologie wird die Programmierung Konditionierung genannt. Wir sind dressiert durch die Erziehung und die Vorgaben der sogenannten Gesellschaft.

Dazu hat sich ein inneres Sicherheitsprogramm etabliert, ein Glaubenssystem, das sich `ICH` nennt.

Was lässt sich tun?

Wirkungsvoll und irreversibel ist die Dekonditionierung. Das bedeutet: Die Konditionierung, es ist jetzt nicht so, wie es sein soll, wäre es anders, wäre es gut oder optimal, ist DEAKTIVIERT. Deaktivieren bedeute nicht löschen.

Dekonditionierung ist im Grunde nichts anderes als Entwöhnung. Du entwöhnst dein Gehirn von der absurden Denkgewohnheit, es sei jetzt nicht so, wie es sein soll. Ist diese falsche Denkgewohnheit deaktiviert (löschen geht nicht, alles was einmal auf der mentalen Festplatte ist, bleibt da) hat sie praktisch auf dich keinen Einfluss mehr. Und das genügt völlig. Alles andere kann warten. Bleibe immer im Fokus. Das ist der gesunde (und weglose) Weg an den Ort, an dem Sie schon immer sind, immer waren, und immer sein werden.

Zwischen den Ereignissen und deinen Gefühlen steht immer die Schaltstelle Ihrer Gedanken. Erkennen durch Überprüfen wie das Gedankenspiel funktioniert, ist die klare Sicht der Wahrnehmung wird zu einer unbewussten Kompetenz.

 

Was macht uns unglücklich?
Nur eins: Wir identifizieren uns mit den Gedanken, dass die jeweils erlebte Situation oder ein emotionaler Zustand nicht so ist, wie er jetzt sein soll!

Stell dir für einen Moment vor, dass du bei unveränderter Lage nicht von dem Gedanken bedrängt wärst, dass etwas mit dir oder deiner Situation nicht stimmen könnte. Auch wenn es dir, auch wenn es dir noch außerordentlich schwerfällt, versuche es dennoch die Frage für dich zu beantworten:

„“Wie würde ich mich jetzt fühlen, wenn ich das, was ich über die Situation denke, nicht denken MÜSSTE?““

Nicht die Ereignisse, sondern deine Gedanken über die Ereignisse sind dein eigentliches Problem, denn das was gerade ist, kannst du nicht verändern.

Das ist der Hintergrund im Coaching, zu verstehen wie du funktionierst. Dadurch lassen sich viele Konflikte vermeiden. Werde lebendig. Lebendig sein bedeutet frei sein von konventionellen Vorstellungen.

Wann fühlst du dich bereit?

Das letzte März-Wochenende bietet wieder die Möglichkeit, den ersten Schritt zu wagen, oder auch die bereits bekannten Schritte zu untermauern.

 


wallpaper-1019588
Karibikstaat Barbados verbietet Einwegprodukte aus Plastik
wallpaper-1019588
Google Page Speed Tool – Update
wallpaper-1019588
watchOS 5.2 erscheint und bringt lang ersehnte Funktion auf die Apple Watch
wallpaper-1019588
NEWS: Blaudzun veröffentlicht Video zur neuen Single “ghosts_pm”
wallpaper-1019588
Weihnachtsmarkt Eröffnung IKEA Ludwigsburg
wallpaper-1019588
MM | 10 |Bücherschätze
wallpaper-1019588
Direkte Service ist gefragt (Infografik)
wallpaper-1019588
Totgesagt | Harlan Coben