Es gibt kein unfreundliches Zugpersonal

Das Zugpersonal ist wieder einmal...
...zum Abschuss freigegeben. Angestachelt durch die Pendlerzeitung vergessen einige Bahnbenützer (Kunden) jede Art von Anstand und lassen den ganzen Unmut welchen sie in ihrem Leben angesammelt haben am Bahn- oder Verkaufspersonal aus. Denn die müssen sich bekanntlich alles gefallen lassen, denn der Kunde ist König auch wenn sich einige benehmen als hätten sie den Anstand im Saustall gelernt bzw. zurück gelassen.
Schlampe, Wixer...
...und ähnlich fäkalpornografischen Bezeichnungen sind an der Tagesordnung. Oft bleibt es aber nicht bei den verbalen Beleidigungen. Das Zugpersonal wird immer öfters tätlich angegriffen. Gewisse Touren werden nur noch in Doppelbesetzung durchgeführt und in der Region Zürich übernimmt am Abend immer mehr Security- statt Bahnpersonal die Kontrolle.
Was erwarten die Bahnkunden...
...eigentlich vom Zugpersonal? Wenn sie auf das Rauchverbot hingewiesen werden und sich nicht daran halten und zu Recht eine Busse erhalten, dann ist der Zugchef partout arogant, engstirnig, bünzlig etc. Dass er nur seine Pflicht tut, kommt den Rauchenden nicht in den Sinn. Die Ausreden beim Fahren ohne Billett liefert den Stoff für zahlreiche abendfüllende Satiresendungen. Und wer ist der Böse? Natürlich nich der Kunde ohne Fahrkarte sondern das Zugpersonal.
Fehlverhalten muss belohnt werden...
...als eine Frau sich auf eine Treppe vom Zürich HB setzte und von der Transportpolizei aufgefordert wurde aus Sicherheitsgründen die Treppe zu verlassen. Beschwerte sie sich bei Espresso darüber, dass sie nicht mitten im Pendlerstrom sitzen beliben durfte. Wäre ein Randständiger weggewiesen worden hätten alle Beifall geklatscht. Aber so empört man sich zu tiefst über jemanden der nur seinen Job macht.
Ich fahre seit 43 Jahren...
...mit dem ÖV im In- und Ausland. Dabei wurde ich noch nie wirklich unfreundlich bedient. Situationen in denen das Verhalten des Personals vielleicht nicht 100prozentig korrekt war, gab es höchstens 10. Ich bestreite nicht, dass es zu Fällen kommt bei denen sich das Zugpersonal falsch verhält. Ich erwarte aber nicht, dass mir die Füsse geküsst werden. Wenn ich mich unanständig verhalten (würde) erwarte ich auch nicht, dass ich trotzdem freundlich und zuvorkommend behandelt werde.
Zum Frustablassen...
...gibt es bessere Methoden als auf Bedienungspersonal rumzuhacken, dass sich nicht wehren kann/darf.

wallpaper-1019588
Mary Poppins‘ Rückkehr (2018)
wallpaper-1019588
Vom Josefsberg auf die Bichleralpe (1378 m) – Tour
wallpaper-1019588
Es ist an der Zeit, wieder schöner zu scheitern…
wallpaper-1019588
02.02.2019 – “Fiesta de la Luz” in Palmas Kathedrale
wallpaper-1019588
Weiterbildung Wirtschaft
wallpaper-1019588
Weiterbildung Verkauf
wallpaper-1019588
Weiterbildung Verkehrswesen
wallpaper-1019588
Reif für die Insel - Lesung in Ludwigshafen