erste-hilfe-kurse für hundebesitzer

Erste-Hilfe-Kurse für Hundebesitzer
Patient auf vier Pfoten

Wuffi hat sich verletzt: Er ist auf eine Scherbe getreten, jetzt blutet er an der Pfote. „Ein typischer Unfall, den Hunde ständig erleben – viele Hundebesitzer sind dann ratlos und fühlen sich überfordert“, weiß Ilhan Ayaydin. Der Ausbilder und Bereitschaftsleiter der Rettungshundestaffel des Deutschen Roten Kreuzes Stuttgart gibt deshalb gemeinsam mit Kollegen rund vier mal im Jahr Erste-Hilfe-Kurse für Hundebesitzer. Einen Abend lang lernen Frauchen und Herrchen dann beispielsweise, dass Wuffi in so einem Fall nicht getragen werden muss, sondern auf drei Pfoten sehr gut alleine laufen kann, wie man Pfotenverbände anlegt oder den Puls richtig misst. „In unseren Kursen vermitteln wir aktuelles medizinisches Wissen und zeigen Hundebesitzern, was zu tun ist, bis ein Tierarzt in der Nähe ist“, so Ilhan Ayaydin. Geübt wird an geduldigen Rettungshunden, zuhause gehen die Übungen weiter. Denn: „Trainiert man über längere Zeit und in kleinen Schritten spielerisch, wird der Hund die Behandlung im Ernstfall auch mit Leckerlies und angenehmen Empfindungen verbinden.“ Infos und Anmeldung: Rettungshundestaffel Stuttgart, Tel. 0711/28081162, www.drk-rettungshundestaffel.com



wallpaper-1019588
Bild der Woche: Mariazeller Advent Vorbereitung
wallpaper-1019588
Tierhaarallergie und Allergien natürlich behandeln
wallpaper-1019588
Violet Evergarden wird als Anime-Film fortgesetzt
wallpaper-1019588
Vitalblutanalyse mit Dunkelfeldmikroskopie
wallpaper-1019588
Präeklampsie – die gefürchtete Schwangerschaftskomplikation
wallpaper-1019588
Spielend den Regenwald retten
wallpaper-1019588
Totgeprügelter Mann (34) ist holländischer Regisseur
wallpaper-1019588
Revlon - Colorstay Overtime Lipcolor - Swatches