Erste Ergebnisse der Familienumfrage

Wie zu erwarten, zeigen die ersten Ergebnisse, dass die Mehrheit der Katholiken nach eigenem Gutdünken (das als “Gewissen” bezeichnet wird) verändert:

In der Auswertung der Umfrageergebnisse des BDKJ finde ich zwei Punkte bemerkenswert:

  1. Die vermutlich erste Erwähnung der “Theologie des Leibes” durch den BDKJ: “Von den Antwortenden, die die Trennung Sexualität und Fruchtbarkeit ablehnen, verweisen etwa die Hälfte auf die „Theologie des Leibes“ von Johannes Paul II. als für siebereichernde Lehre über Liebe und Sexualität.”  Die “Theologie des Leibes” hat also das Potential, Jugendlichen Mut zu machen, in sexuellen Fragen gegen den Mainstream zu schwimmen und den “catholic way of life” einzuschlagen.
  2. Missverständnisse, bei denen z.B. “beichten” mit “berichten” verwechseln wird, zeigen für den BDKJ: “Insgesamt zeigen die Antworten von denjenigen, die im Freitextfeld einen Eintrag gemacht haben, dass unabhängig von der Frage nach der Verhütung nur etwa 15%von ihnen mit der Beichte vertraut sind.” Die desaströsen Ergebnisse der Familienumfrage würden somit genau gleich bei Fragen wie “Ist Jesus Christus Gott?”, “Sonntagsmesse”, “Beichte”, “Heilige Schrift lesen”, “Gemeinsame Gebetszeiten”, etc. ausfallen.

All diese Ergebnisse zeigen somit, dass die deutschsprachigen Länder wirklich ein Problem haben. Sie stellen sich selbst außerhalb der kirchlichen Lehre und somit der Kirche. Daher argumentiert der BDKJ dagegen:

“Der BDKJ-Bundesvorstand sieht mit Unbehagen die tiefe Kluft zwischen Menschen, die der kirchlichen Lehre mindestens in Teilen kritisch gegenüber stehen, und Menschen, die diese Lehre treu befolgen. Die Argumente beider Gruppen werden teils mit großer Vehemenz vorgetragen, was zu begrüßen ist, weil es bedeutet, den eigenen Standpunkt engagiert zu vertreten. Allerdings fordert der Bundesvorstand des BDKJ, dass keine Gruppe der anderen das Katholischsein bzw. die Mündigkeit im Glauben absprechen darf, und will darauf hinwirken, dass es in der Kirche ein tolerantes Miteinander von Menschen verschiedener Auffassungen zu bestimmten Fragen gibt und nicht einzelne Lehrfragen, sondern der auferstandene Christus im Mittelpunkt steht.”

Da frage ich mich schon: Und die Auferstehung Christi ist keine Lehrfrage? Ist denn Christus für den BDKJ wirklich auferstanden oder ist das nur eine symbolische Chiffre? Ich glaube, wir müssen mit der Neuevangelisierung Europas beginnen.


Einsortiert unter:Allgemein, Kirche Tagged: Ergebnisse, Familienumfrage

wallpaper-1019588
Anfahrt zur Arbeitsstelle (Wegzeit) = Arbeitszeit?
wallpaper-1019588
Hausmannskost, Schweinebraten, Wirsing, Kartoffeln
wallpaper-1019588
Polar - ein eiskalter Action Film
wallpaper-1019588
Warum du einen Mentor brauchst
wallpaper-1019588
Cafés Llofriu jetzt im Mercat de l’Olivar
wallpaper-1019588
Deutscher Entwicklerpreis 2019: Jetzt Spiele und Projekte einreichen
wallpaper-1019588
GamesCom 2019: Die neuen Karten zu Battlefield V gibt es zu sehen
wallpaper-1019588
GamesCom 2019: Neues Tokyo Ghoul-Spiel erhält ein Erscheinungsdatum