Erst denken, dann liken

Das soziale Netzwerk Facebook ist aus unserem Leben wohl kaum noch wegzudenken. Beweis dafür sind wohl über 22 Millionen aktive Nutzer in Deutschland Mitte Dezember 2011 (netzwertig.com). Die grundsätzliche Nutzung ist ja denkbar einfach (wenn man mal von Datenschutz und Co. absieht). Man postet einfach sein Leben. Man(n) und Frau schimpft, spielt, liked den ganzen Tag, immer und überall. Die Diskussionen um Datenspeicherung und -löschung wird bei der Nutzung meist verdrängt. Aber die Thematik ist vielleicht auch gar nicht so wichtig, wenn man sich vorher überlegt was man postet und welche Chronik der zukünftige Chef sehen soll. Wer sich darüber im Unklaren ist, schaut einfach nachfolgendes Video:

Gefunden bei blog.michael-ehlers.de


wallpaper-1019588
Thailand Inselhopping: 25 einsame Inseln [+Karte]
wallpaper-1019588
Anziehungskraft meistern durch starke Glaubenssätze „Gesetz der Anziehung“
wallpaper-1019588
Quickie Week: Marketing bei der Deutschen Polizei — #Onlinegeister Quickie (Marketing-Podcast)
wallpaper-1019588
BAG: Befristung des Arbeitsvertrags bei Bundesligaspielern zulässig.
wallpaper-1019588
Die ARD will ein europäisches YouTube schaffen
wallpaper-1019588
Die begehbare Bibel
wallpaper-1019588
Hund und Krieger – Mondyoga bekommt Zuwachs!
wallpaper-1019588
Das war der Sommer – Sitzen drinnen und draußen