Erpressungsversuche bei iPhones und iPads

Erpressungsversuche bei iPhones und iPadsAktuell warnt die niedersächsische Polizei vor einer zurzeit häufiger auftretenden Betrugsmasche, die auf Nutzer von iPhones und iPads zielt.

Bei Betroffenen zeigt Apples Safari-Browser einen gefälschten Pseudo-„Sperrbildschirm“ nach Schema „F“ an: Der Nutzer soll danach angeblich Straftaten begangen haben und wird zur Zahlung einer Geldstrafe aufgefordert. Allerdings stammen die Sperrbildschirme nicht von der Polizei, weshalb man auch auf die Forderungen keinesfalls eingehen sollte.

Entfernen kann man die „Sperre“ recht einfach: Safari-Browser mit Druck auf die „Home“-Taste schließen, in den „Einstellungen“ unter „Safari“ über die Funktion „Verlauf und Webseitendaten löschen“ alle gespeicherten Browserdaten entfernen. Danach ist die Sperre entfernt und der Browser lässt sich wieder nutzen.

Dieser Erpressungsversuch kommt zurzeit häufig beim Besuch pornografischer Webseiten oder illegaler Streamingdienste auf. Aber auch unseriöse bzw. manipulierte Werbeanzeigen können die Ursache sein. Internetseiten, nach deren Besuch die Einblendung zuerst auftauchte, sollte man deshalb vernünftigerweise nicht wieder aufrufen…


wallpaper-1019588
Gewonnen! Und nun? – Fünf Fragen an DCP Gewinner Christopher Kassulke von HandyGames
wallpaper-1019588
Dunkles, virtuos gespielt
wallpaper-1019588
Glutenfreier Backkurs und Kochkurs bei Tanja – Es kann so einfach sein :)
wallpaper-1019588
Mission Impossible
wallpaper-1019588
Masseneinwanderung ist keine sinnvolle Migration, nur die Mainstream-Medien und die Politik verkaufen es dem Volk so
wallpaper-1019588
NEWS: Mumford and Sons veröffentlichen neue Single “Guiding Light”
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: The Town Heroes
wallpaper-1019588
Neue Eclipse IDE Nachfolger von Photon heißt: 2018-09