Ernst Hahn — Rückeroberung des Lebens

Ernst Hahn — Rückeroberung des Lebens, Berlin um 1950Ernst Hahn war lange Zeit Leiter des foto­grafischen Ateliers von Siemens, hat in jungen Jahren aber bereits einige Reisen unter­nommen und foto­grafisch fest­gehalten. 1950 und 1951 hielt er sich in Berlin und Potsdam auf und doku­men­tierte die „Rück­eroberung des Lebens“ in der noch weit­gehend zer­störten Stadt. Zu sehen sind seine Auf­nahmen ab 14. Februar.

Über den Fotografen

Ernst Hahn wurde 1926 in in Nowawes (heute Potsdam-Babelsberg) geboren. Während des Studiums an der Kunstgewerbeschule Zürich unternahm Hahn gemeinsam mit seinen Mitschülern zwei Klassenreisen, auf denen bemerkenswerte Fotoserien entstanden: Oberitalien und Frankreich. Die Fotografien „Berlin um 1950“ nahm Hahn während zweier Osterferien 1950 und 1951 in Berlin und Potsdam auf. Danach folgten ab 1955 Wuppertal, Ulm und Stuttgart als Stationen seiner fotografischen Laufbahn als Objekt- und Werbefotograf. 1961 bis zur Pensionierung 1991 leitete Ernst Hahn das fotografische Atelier der Firma SIEMENS in Berlin.

Wann und wo

imago fotokunst
Linienstraße 145
10115 Berlin

14. Februar bis 27. März
Vernissage am 13. Februar um 19:00 Uhr
Der Fotograf ist anwesend, es spricht Ernst Volland