Erlaubst Du Dir zu fühlen?

Heute spreche ich DICH ganz persönlich an. Daher die direkte Anrede.

Die Antwort auf die obige Frage des Fühlens kann sein:
Klar erlaube ich mir zu fühlen. Ich habe doch Gefühle.
Es könnte auch sein, dass sich die Frage stellt. Wie soll das denn gehen?

Dann frage ich jetzt konkret: „Wie möchtest Du Dein Leben erleben?“

Möchtest Du es im GANZEN erleben? Oder lieber getrennt?

Klar, kannst Du es getrennt erleben, doch ist es halt anders als wenn Du es GANZ erlebst.

Der weitere Text ist nur dann hilfreich, wenn Du Dein Leben GANZ erleben möchtest. Ganz erleben bedeute verbunden sein. Wenn Du Verbindung suchst, brauchst Du nur Dein Herz zu öffnen und alles und jeden zu fühlen. Das ist sehr berührend. Das ist auch schon alles. Wenn Du jemand berühren willst, musst Du Dich auch berühren lassen.

Wie das funktioniert? Recht einfach. Indem Du es Dir erlaubst, alles zu fühlen. Vielleicht ist es erforderlich, noch etwas Bewusstseinsschulung zu betreiben, was nicht bedeutet, dass etwas verändert werden muss, sondern nur weil wir bewusster werden wollen.

Warum? Weil deutlich wird, wenn man bewusst ist, verändert sich es von alleine. Wenn man es draußen verändert, heißt es noch lange nicht, dass auch in einem selbst bewusst wird. Daher muss das Wesen des Menschen mit einbezogen werden. Da muss das Wesen berührt werden. Es muss Dir Vertrauen lernen. Es ist eine neue Welt die Du dann präsentierst.

Mind-Switch. Der Umschalter zum Herzen

Brain-Switch. Der Umschalter zum Herzen

Warum helfen hier die gestärkte momentane Achtsamkeit und das Überprüfen?

Dazu vorab ein kurze Darstellung zum Herzen und Verstand.

Es gibt das weise Herz und der geprägte Mind.

Der Verstand hat dem Herzen zu dienen. Dazu wird er auch ab und zu gebraucht. Was kann der Verstand, was das Herz nicht kann?

Der Verstand kann zählen, messen, berechnen, vergleichen, planen, ausarbeiten. Dazu hast Du den Verstand, weil das Herz das nicht kann. Daher ist Zeit, Raum und Ort eine Verstandes-Produkt.

Was kann das Herz, was der Verstand nicht kann. Das Herz kann lieben, still sein, in sich selbst ruhen und emphatisch sein. Das kann der Verstand nicht.  Das Herz ist immer im Sein, also im Hier und Jetzt. Außerdem gibt Dir Dein weises Herz die entscheidenden Antworten auf die Fragen:

Wo komme ich her? Wo gehe ich hin? Wozu bin ich da?

Mit diesen Fragen ist der Verstand überfordert.

Somit ist mit einem Satz klar, wenn Du sagst, es sei so anstrengend für Dich zu lieben. Dann machst Du es mit dem Verstand (Mind). Es ist so, als wolltest Du im leeren Schwimmbecken, ohne Wasser, schwimmen. Liebe ist in DIR. Da muss man nichts machen, nichts tun, nichts arbeiten. Das Herz ist immer Modus des Liebens.  Einzig der Schalter der Trennung muss geschlossen werden. Der Brain-Switch muss geschehen.

Wie? Hinweise findest Du immer hier im Blog und die methodische Anleitung findest Du in Kurzfassung hier.

Weitere Artikel, gemäß steter Tropfen höhlt den Stein, gibt es hinter diesem KLICK. Die Texte dienen lediglich dazu, den Türspalt etwas zu offenen.

Ein kleiner Türspalt wird benötigt

Ein kleiner Türspalt wird benötigt

Das Coaching ist als Team-Arbeit angelegt. Nicht wie Du es aus der Vergangenheit kennst – Lehrer – Schüler, sondern gemeinsam von Meister seines Lebens zum Meister seines Lebens, meistern wir gemeinsam, das was wir als Leben auch gemeinsam erfahren. Alleine hat es noch keiner geschafft.

Du entscheidest, ob Du lieber Lichtarbeiter bist oder nur Beleuchtung. Beides ist definitiv hell. Entscheide Dich selber.

Erlaube Dir zu FÜHLEN.


wallpaper-1019588
Unnamed Memory: Neues Visual veröffentlicht + konkreter Starttermin
wallpaper-1019588
#1334 [Level Up] DarkSeraphim leveled up!
wallpaper-1019588
Kraulen lernen für Erwachsene – mit diesen Tipps gelingt es!
wallpaper-1019588
Rezepte Mittwoch #1 - Philadelphia-Hähnchen