Erinnerungs-Container am Gärtnerplatz – Rückschau und Ausblick

Erinnerungs-Container am Gärtnerplatz – Rückschau und Ausblick

Fünf Wochen stand er auf dem Gärtnerplatz: Der von Kabarettist Christian Springer initiierte und gemeinsam mit uns realisierte Erinnerungs-Container zum Gedenken an die sieben Opfer des verheerenden Brandanschlags auf das jüdische Gemeindehaus in der Reichenbachstraße 27, bei dem vor 50 Jahren sieben Menschen ermordet wurden.Der Anschlag gehörte zu den weitgehend vergessenen Katastrophen in München. „Das haben wir nicht gewusst“ oder „Zum ersten Mal höre ich darüber“ waren häufige Reaktionen bei den zahlreichen, bis zu den Ausgangseinschränkungen durchgeführten Rundgängen zum Erinnerungs- Container und zum ehemaligen Gemeindehaus in der Reichenbachstraße.

Der Erinnerungs-Container und die zahlreichen Berichte in Zeitungen, Radio und Fernsehen haben die schrecklichen Ereignisse vom 13. Februar 1970 in das Gedächtnis vieler Münchnerinnen und Münchner zurückgeholt. Unser herzlicher Dank gilt Christian Springer für seine Initiative, seinem Team sowie den Gestaltern Katharina Kuhlmann und Alfred Küng für die Mitwirkung an der Umsetzung.

Gestern wurde der Erinnerungs-Container am Gärtnerplatz abgebaut. Die Erinnerung an den Brandanschlag von 1970 wird aber einen festen Platz finden: In wenigen Wochen beginnt die Renovierung der Synagoge in der Reichenbachstraße. Gemeinsam mit dem Verein Synagoge Reichenbachstraße konzipieren wir eine Ausstellung, die auch die Ereignisse von 1970 thematisieren wird und ein Erinnerungszeichen im öffentlichen Raum vor Synagoge und Gemeindehaus wird an den Brandanschlag und an die sieben Menschen, die ihm zum Opfer fielen, erinnern.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte