Erdbeer-Walnuss-Streuselkuchen

Noch kann man sie überall sehen, die Rede ist von den Erdbeeren. 
Mittlerweile bekommt man ja welche aus Deutschland und nicht mehr aus Italien. 
Ja, und als ich gestern auf den Wochenmarkt war, nahm ich doch zwei große Schalen mit, denn ich konnte einfach nicht an diesen leckeren leuchteten roten Beeren vorbei gehen. Heute morgen bin ich schon früh aufgestanden, da ich nicht schlafen konnte und  habe ich diesen leckeren Kuchen gebacken.
Erdbeer-Walnuss-Streuselkuchen
Zutaten für 24 Stück 
  • 275 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 650 g Mehl
  • 240 g Zucker
  • Salz
  • 1 Würfel (42 g) Hefe
  • 1 Ei (Größe M)
  • 200 g Walnusskerne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 kg Erdbeeren

BackutensilenRechteckige, tiefes BackblechErdbeer-Walnuss-StreuselkuchenFür den Teig 

75 g Butter schmelzen. Milch zugießen. 500 g Mehl, 75 g Zucker und 1 Prise Salz in eine Schüssel geben. Hefe und 1 EL Zucker flüssig rühren. Lauwarmes Milch-Fett-Gemisch, Hefe und Ei zum Mehl geben und alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.Für die Streusel 
Walnüsse grob hacken. 200 g Butter, 150 g Mehl, 150 g Zucker und Vanillezucker mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten. Nüsse kurz unterkneten. Kalt stellen. Erdbeeren waschen, putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln.Erdbeer-Walnuss-StreuselkuchenHefeteig 

nochmals durchkneten, auf einer gefetteten Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) ausrollen. Nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen. Denn Backofen auf 200 Grad (Umluft 180) vorheizen.Erdbeer-Walnuss-StreuselkuchenErdbeeren und Streusel 

auf dem Teig verteilen und 25-35 Minuten backen. Herausnehmen und  gut auskühlen lassen. Dazu schmeckt  am besten ein Schlag Schlagsahne und einen schöne Tasse Kaffee. Mhmmm, einfach nur göttlich!

wallpaper-1019588
Fitness First München am Marienplatz – Erfahrungsbericht
wallpaper-1019588
Server Arbeit und ganz viel Chaos
wallpaper-1019588
[Manga] Shigeru Mizuki – Kindheit und Jugend
wallpaper-1019588
Coronavirus / Covid-19 auch in Paderborn ein großes Thema