Erdbeben

Auch bei euch (zumindest bei den Nachrichten Schauenden) ist wohl die Erdbebenmeldung aus Japan angekommen. 400km nordöstlich von Tokyo lag das Zentrum des Erdbebens mit der Stärke 8,9. Man kann auch den Meldungen trauen, die behaupten, das Beben sei in Tokyo zu spüren gewesen. Ich kann euch versichern, es war sehr deutlich wahrnehmbar (bis dahin, dass man sich festhalten musst, um nicht hinzufallen).

Nun zunächst einmal: hier in Hiyoshi (und wohl auch im restlichen Tokyo) geht es allen gut. Was wir als erstes gemerkt haben (außer das Beben selber) war der Stromausfall. Daher war es uns auch nicht möglich, mehr zu erfahren. Erst jetzt kann ich mich (auf der deutschen Nachrichtenseite tagesschau.de) erkundigen. Es ist da von Hunderten Toten die Rede. Da war der Zug-/ und Stromausfall wohl eher ein geringes Problem.

Jetzt ist es bei mir 23:00 Uhr und die ersten Züge fahren wieder. Kurz darauf gab es auch wieder Strom. Also zumindest ist hier soweit wieder alles in Ordnung. Ich denke, wir werden wohl in den nächsten Tagen mehr erfahren (insbesondere auch hinsichtlich der beschädigten Kernkraftwerke).

Ansonsten kann man festhalten: auf ein Erdbeben kann man als Erfahrung in Japan ruhig verzichten.



wallpaper-1019588
Ubisoft eröffnet Anfang 2018 neues Entwicklungsstudio in Berlin
wallpaper-1019588
Horrorkomödien #3 | DER KLEINE HORRORLADEN (1986) von Frank Oz
wallpaper-1019588
Kreuzfahrt Guide Award 2017: Kategorie „Familienfreundlichkeit“ ging erneut an AIDAprima.
wallpaper-1019588
Waldweihnachtsmarkt Velen – lohnt sich der Eintritt?
wallpaper-1019588
Fischbrötchen, Wolkenfoto, eine Installation, Zwiebelkuchen und das Wochenende
wallpaper-1019588
Textbombe chaiOS wird nächste Woche entschärft
wallpaper-1019588
USA blamieren sich wieder: Was passiert eigentlich bei einem Government Shutdown
wallpaper-1019588
[Rezept] 15-Minuten-Feierabend-Pasta