Er wieder: UK-Cameron polemisiert gegen die EU!

Obwohl ihm die eigenen Unternehmer gerade ein paar klare Ratschläge bezüglich des Verhältnisses UK – EU gegeben haben, konnte Pannen-Dave der populistischen Versuchung nicht widerstehen, sich EU-kritischer als sein Albtraum Nigel Farage, UKIP zu geben!

Er nahm einen EU-Kommissions Report zum Anlass um zu behaupten, 611.779 EU-Bürger hielten sich erwerbsuntätig(!) in England auf und suhlten sich in den Wohltaten des berühmten britischen Gesundheitssystems NHS.

Die EU-Kommission meinte, Camerons habe komplett versagt zu beweisen, dass das NHS missbraucht worden sei und nannte die EU-Bürger im UK gar Nettozahler, von denen England profitiere!

Jonathan Todd, Sprecher des EU-Kommissars für Beschäftigung László Andor, sagt im GUARDIAN, die EU-Bürger zahlten mehr in die britischen Systeme an Beiträgen ein, als sie entsprechende Leistungen erhielten, sie subventionierten diese also sogar. Um so mehr EU-Bürger in England lebten, umso besser für die Briten!

Downing Street schäumte. Der Sprecher des Premierministers stellte klar: Die EU-Kommission ist nicht für unsere Einwanderungspolitik zuständig! Das ist die britische Regierung und ER könne sagen, was die britische Regierung tun werde!

So soll es EU-Bürgern(!) künftig erschwert werden in das NHS zu kommen, Wohnzuschüsse zu erhalten und der obligatorische Residenz-Test soll erschwert werden um den ominösen “Pull-Faktor” des supertollen britischen Gesundheitssystems auszugleichen.

Die EU-Kommission hält dies für populistische Propaganda die mit keinerlei Zahlen belegt sei. Diese könne Downing Street auch nicht vorlegen, statt dessen gäbe es immer wieder einzelne Annektoten über den angeblichen Missbrauchs des Systems.

Dazu die EU-Kommission:
Der proportionale Anteil nicht aktiver UK-Bürger in England sei höher (43%) als der proportionale Anteil nicht aktiver EU-Bürger(30%) in England.

Etwa 10% der 611.779 erwerbsuntätigen, nämlich 60.000 EU-Bürger hätten Arbeitslosenhilfe beantragt. Im Europa-Durchschnitt seien dies 28%.

Bereits 2011 hatte Downing Street zunächst behauptet, die Europäer in England kosteten die Briten 2 Milliarden Pfund. Nach Widerspruch korrigierten sie diese Zahlen auf nur noch 150 Millionen Pfund. Für beide willkürlichen(?) Zahlen legten sie keinerlei nachprüfbare Beweise vor!



wallpaper-1019588
Idles vs. LIFE: Auf die Spitze getrieben
wallpaper-1019588
Das war nicht so einfach
wallpaper-1019588
Parcels – Live Vol. 1 • Video + Album-Stream
wallpaper-1019588
PlayStation Plus macht Call Of Duty WWII kostenlos