ER muss leben, weil sie sonst nicht leben können!

ER muss leben, weil sie sonst nicht leben können!
Listen-Archäologie (Teil 6): 
Die Hitler-Titel des »Spiegel«
Im letzten Raum der aktuellen Sonderausstellung des DHM haben sie eine ganze Wand mit »Spiegel«-Titeln tapeziert, sämtlichen bis 2009 publizierten 45 Heften mit Hitler auf dem Cover:
»Von dem ersten aus dem Jahr 1964 (›Anatomie eines Diktators‹) bis zu einem der aktuellsten von 2009 (›Die Komplizen‹) ist auch an ihnen der Wandel im Geschichtsbild zu erkennen.« (Spiegel 41/2010, S. 38)
Zum Teil entlarven sich die Titel auch selbst, wenn man sich mal an­schaut, wofür der berühmte »Teppichfresser« alles herhalten musste: Gefahren des Klonens? Hitler! (Nr. 10/1997)
Zwei Führer-Cover hintereinander gab’s trotz aller Dichte nur einmal, im Umfeld der Hitler-Tagebücher des »stern«: Nr. 18 (»Fund oder Fälschung?«) und 19/1983 (»Fälschung«).
Nr. 5/1964, Nr. 3/1966, Nr. 32/1966, Nr. 31/1967, Nr. 1/1969, Nr. 14/1973, Nr. 34/1977, Nr. 44/1979, Nr. 24/1981, Nr. 52/1982, Nr. 18/1983, Nr. 19/1983, Nr. 32/1986, Nr. 35/1987, Nr. 46/1988, Nr. 15/1989, Nr. 32/1989, Nr. 24/1991, Nr. 29/1992, Nr. 2/1994, Nr. 14/1995, Nr. 19/1995, Nr. 6/1996, Nr. 8/1996, Nr. 21/1996, Nr. 33/1996, Nr. 10/1997, Nr. 25/1997, Nr. 30/1997, Nr. 7/1998, Nr. 22/1998, Nr. 45/1998, Nr. 43/1999, Nr. 25/2000, Nr. 4/2001, Nr. 19/2001, Nr. 23/2002, Nr. 51/2002, Nr. 8/2004, Nr. 29/2004, Nr. 35/2004, Nr. 18/2005, Nr. 3/2008, Nr. 45/2008, Nr. 21/2009, Nr. 33/2010*
*(Hitler-Titel Nr. 46, in der Ausstellung noch nicht mit dabei)
Direkt über diese Titelbilder-Anordnung im DHM hätte man, wenn sie denn noch online wäre, die »Blattschuss«-Folge an die Wand beamen können, in der Oliver Gehrs die »Spiegel«-Verkaufskurve aufmalt und deren Peaks mit den Hitler-Titelbildern korreliert. (Diese Frage hatte ja damals auch das Hitler-Blog der taz umgetrieben.)
Außerdem aufschlussreich gewesen wäre eine Übersicht über alle einschlägigen Guido-Knopp-Sendetitel. Hitlers Hunde, Hitlers Blumen, Hitlers Witze usw. Auch da hatte man ja irgendwann den Überblick verloren.
Quelle: Der Umblätterer
Hitler der Weltstar, der es unangefochten auf immerhin über 1,4 % aller Spiegel- Titelseiten gebracht hat. Und dabei ist die Anzahl derjenigen, die es seiner Popularität verdanken, auf einer Spiegel- Titelseite gelandet zu sein, dem Verfasser unbekannt. Ebenso die Anzahl der Spiegel- Artikel über diesen Mann.
Nicht nur globalpolitisch betrachtet war Hitler damals so wertvoll, wie heute...
Unter "Der Umblätterer" findet man zurzeit auch zwei Kommentare, die auch hier wiedergegeben sein sollen:
Phorkyas
Am 8. November 2010 um 09:06 Uhr 
Die Titanic hat so eine Liste, glaube ich, auch mal erstellt. Finde aber leider die Ausgabe, Liste nicht. In der Tat scheint das so eine Art Lückenfüller: gerade keine gescheite Titelidee, nackte Frauen hatte man schon zuviele, dann muss man eben wieder den Hitler drauf drucken.
(Für die Titanic selbst gilt’s natürlich ähnlich auch wieder, da ist er ähnlich häufig)
Marc
Am 8. November 2010 um 10:33 Uhr 
Hitler zieht besser als Titten. Habe schon lange den Vorschlag gemacht Hitler mit Titten auf den Titel zu bringen – das kann man dann gleich als 10 Mio. Auflage drucken oder vielleicht sogar als eigene Magazin-Reihe.

wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
Ossobuco vom Wasserbüffel – aus dem Slow Cooker
wallpaper-1019588
BAG: Verfall von Urlaubsansprüchen zum Jahresende bzw. zum 31.3. des nächsten Jahres
wallpaper-1019588
Tollwütige Kleinstadtinvasion der fehlinterpretierten Freiheitsbewegung
wallpaper-1019588
Kurze geburtstagswunsche partner
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum geburtstag englisch spruche
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche mann bvb
wallpaper-1019588
Sms zum valentinstag fur sie