Epic Games stellt Unreal Engine 5 vor

Grafikmodelle sollen mit der neuen Engine ohne Umwege von der Engine verarbeitet werden können. Mit anderen Worten, die Unreal Engine 5 kann Original-Dateien, sprich Artworks, Fotos, etc, jeglicher Auflösung direkt verarbeiten und anpassen. Grafiker und Entwickler müssen diese Daten nicht mehr zuvor anpassen, bzw. herunterrechnen.
Die Beleuchtung der Umgebung reagiert zudem in bisher nicht gekanntem Umfang auf zahlreiche direkte und indirekte Lichtquellen.

Technical Director of Graphics Brian Karis und Special Projects Art Director Jerome Platteaux stellen die Demo vor, die im März 2020 in Echtzeit auf einer Playstation 5 aufgenommen wurden. Die Unreal Engine 5 wird außerdem Xbox Series X, Playstation 4, Xbox One, Nintendo Switchc, PC, Mac, iOS und Android unterstützen. Mit welchem individuellen Funktionsumfang und welcher Leistung ist allerdings derzeit noch unklar.

Anfang 2021 soll die Unreal Engine 5 als Beta-Version und Ende 2021 als Vollversion erscheinen. Epic Games betont, dass die Unreal Engine 5 abwärtskompatibel zur derzeit aktuellen Unreal Engine 4 entwickelt wird. Dies hat den Vorteil, das in laufenden Entwicklungen mit der Unreal Engine 4 gearbeitet werden kann und ein Umstellen auf Unreal Engine 5 umstellen problemlos möglich sein wird, sobald diese Engine verfügbar ist.

Hier das Video:

Hier der YouTube-Link zum Video der Tech-Demo.

Epic Games stellt Unreal Engine 5 vor Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Games & More, Games-Branche und verschlagwortet mit Empfehlung, Games, Zahlen & Fakten von Fred. Permanenter Link zum Eintrag.

wallpaper-1019588
Fotokust
wallpaper-1019588
[Comic] Sara – Tod aus dem Hinterhalt
wallpaper-1019588
App WISO Steuer bietet mobile Steuererklärung
wallpaper-1019588
#1077 [Review] brandnooz Box Januar 2021