Entschuldigen Sie, aber ich muss kotzen

anlaufstelle 1 Entschuldigen Sie, aber ich muss kotzen

Anlaufstelle Berlin

Vor weni­gen Tagen erst war ich bei den um ihr Recht kämp­fen­den Opfern des Missbrauches – vor­ran­gig Opfer der “Erziehung” in katho­li­schen Heimen. Und muss dann heute dies lesen:

…dass der für Missbrauchsfälle zustän­dige Bischof Ackermann die Forderung nach einer Verlängerung der Verjährungsfrist für sexu­el­len Kindesmissbrauch aus­drück­lich unter­stütze. Solange aller­dings die bis­he­rige Rechtslage Bestand habe, sei die Regelung der Kirche, die Opfer frei­wil­lig zu ent­schä­di­gen, für die Betroffenen „fai­rer und unbü­ro­kra­ti­scher“ als der Gerichtsweg.

Es ist dem wohl kaum noch zu hel­fen, der mich nun immer noch fragt, wes­halb ich ein Problem mit der katho­li­schen Kirche habe.

Das Schreiben der Deutschen Bischofskonferenz sei ein „Dokument der Scheinheiligkeit, das das feh­lende Unrechtsbewusstsein der Verantwortlichen in aller Klarheit zum Vorschein bringt“, sagt Schmidt-Salomon.

Es ist nicht nur schein­hei­lig – es ist men­schen­ver­ach­tend.

Nic


wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
NEWS: Viva con Agua und FKP Scorpio vermelden Spendenrekord
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (220): Andrew Bird, Strand Of Oaks, American Football
wallpaper-1019588
Neue Interessensvertretung der Games-Branche in Mitteldeutschland
wallpaper-1019588
[Review] – 2 Sommerdüfte zum Verlieben:
wallpaper-1019588
[SuB Talk] Mein SuB kommt zu Wort #37
wallpaper-1019588
Wiederbegegnung mit dem Schiffli
wallpaper-1019588
Thai-Nudelsalat mit Erdnusssauce