English Lunchtime

Cottage pie á la Eva-Maria

English Lunchtime
Dieses Gericht zum Sonntagslunch ist ein Beitrag von Eva-Maria. Leider haben wir uns schon ewig nicht mehr gesehen, aber dank facebook werde ich stets auf dem Laufenden gehalten. Auch was die kulinarische Verköstigung ihrerseits betrifft. So habe ich vor ein paar Wochen von Eva-Maria´s kulinarischen Exkurs nach England gelesen. Was hat sie gekocht: Cottage pie. Natürlich wurde ich neugierig auf dieses Rezept.Die englische Küche durfte ich in meinem Englandurlaub vor ein paar Jahren genießen und ich hatte dort immer spitzenmäßig gegessen. Auch wenn es immer wieder heißt, dass die englische Küche nicht die Allerbeste ist. Bei meinem Süßengland-Urlaub habe ich leider nie eine Original- Pie gegessen, aber dank Eva-Maria`s Beitrag kann ich das heute nachholen.Erlaubt habe ich es mir ein kleinwenig abzuändern. Da ich mein Kartoffel-Sellerie-Püree so sehr liebe und ich finde, dass es perfekt zur Cottage pie á la Eva-Maria passt. Ich hoffe, dass geht in Ordnung…
English Lunchtime
Kleine WarenkundeDie in der traditionellen englischen Küche geläufige Kombination von Fleisch, Kartoffeln und Gemüse findet ihre bekannteste Form als „PIE“. Beliebte Gemüsesorten der Engländer sind Karotten, Erbsen, Grünkohl, Blumenkohl oder Broccoli. Kartoffeln spielen in der britischen Küche ebenso eine entscheidende Rolle. Sie werden häufig als Jacket potatoes oder baked potatoes zubereitet, also als ganze Kartoffeln mit Schale, die mit etwas Öl bestrichen im Backofen gegart werden, bis die Schale knusprig ist. Kartoffelbrei (mashed potatoes) ist nicht nur eine Beilage zu Fisch und Würstchen, sondern wird auch zur Zubereitung von cottage pie, cumberland pie, shepherd's pie oder fisherman's pie verwendet. Es handelt sich dabei um Gerichte, bei denen Hackfleisch oder Fisch gewürzt und mit Gemüse angegart wird, bevor man sie in einer feuerfesten Schale mit Kartoffelbrei überdeckt und im Ofen überbackt. (Quelle: Wikipedia)Zutaten für 2 PersonenFleischmasse:200 g Faschiertes
1/2 Dose Tomaten püriert2 Karotten
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer, Paprikapulver,1 TL getrockneter OreganoChili aus der Mühle
1 kl. Dose MaisKartoffel-Sellerie-Püree:8 mittelgroße Kartoffeln
100 g Sellerie1/8 l Gemüsebrühe
2 EL Brunch legéreSpritzer Zitronensaft
Muskat, Salz, PfefferZum Überbacken:3 EL Parmesan2 EL Vollkornbrösel

ZubereitungSchalotten und Knoblauch klein schneiden und farblos in wenig Öl glasig dünsten. Das Faschierte und die fein würfelige Karotte mitrösten, mit den Gewürzen kräftig abschmecken und mit der Tomatensauce aufgießen.Für das Püree die Kartoffeln und den Sellerie weich kochen und gemeinsam zerstampfen. Brühe, Brunch legére, Muskat, Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft hinzufügen und abschmecken.Die faschierte Masse in einer Auflaufform gemeinsam mit dem Mais verteilen. Mit dem Kartoffel-Sellerie-Püree abschließen. Damit die Cottage-Pie eine schöne krosse Kruste bekommt, vermischt man die Vollkornbrösel mit dem Parmesan und streut es über das Kartoffelpüree.Bei 200°C 20 min backen.

English Lunchtime
English Lunchtime

wallpaper-1019588
Die TOP 5 GEHEIMTIPPS bei Regelschmerzen
wallpaper-1019588
„Pokémon – Der Film: Du bist dran!“ am Wochenende auf Nickelodeon
wallpaper-1019588
Studium der Elektro- und Informationstechnik
wallpaper-1019588
facebook-sperre.de
wallpaper-1019588
Tadel nach der Blamage gegen Mexiko
wallpaper-1019588
Previews der ersten 3 Filme zu K: Seven Stories vorgestellt
wallpaper-1019588
Vegetarier/Veganer in betagtem Alter. Veggie-Senioren ein Vorbild für die Jüngeren?
wallpaper-1019588
Musik am Mittwoch: La cintura