Endstation Nirgendwo

Wird’s dem schnell langweilig? In mehr als zehn Musicalinszenierungen hat Martin Rönnebeck bereits mitgespielt. Momentan steht er bei Das Phantom der Oper in Hamburg auf der Bühne.

Geschärfter Blick: Martin Rönnebeck sammelte schon bei zahlreichen Inszenierungen Bühnenerfahrung. Foto: Stage Entertainment

Geschärfter Blick: Martin Rönnebeck sammelte schon bei zahlreichen Inszenierungen Bühnenerfahrung. Foto: Stage Entertainment

Die Ausbildung war scheinbar nur ein leidiges Muss. Man macht das halt so. Aber so wie Martin Rönnebeck nach seiner Zeit an der Stella R1 Academy und der Stage School of Music (Dance & Drama) losstürmte, wären die Lernjahre vermutlich gar nicht notwendig gewesen. Man kann seine Engagements hinwerfen, wie den Enten die Brotkrümel: Rönnebeck spielte bereits den Judas in “Godspell” am Altonaer Theater in Hamburg sowie den John Proctor in “Hexenjagd” im Theatron. Mit “Die Päpstin” tourte er in der Rolle des Papst Sergius, in “Carmen” überzeugte er bei den Bad Hersfelder Festspielen. In “Elisabeth” schlüpfte er in die Figur Max von Bayern, in “Les Misérables” stand er als Cover Valjean auf der Bühne. Und so weiter und so weiter und so wei…

Endstation ist noch lange nicht, sieht man sich seinen Lebenslauf an. Doch im Moment fühlt er sich ganz wohl in Hamburgs Musical Das Phantom der Oper, in dem er als Hauptmann, als Monsieur Lefévre und im Gesangsensemble auf der Bühne steht.


wallpaper-1019588
Stellaris Director spricht über Zukunft, DLC und Sequel
wallpaper-1019588
Splatoon 3 Splatfest im November lässt euch Pokemon Starter Typen wählen
wallpaper-1019588
Manor Lords: kein Spiel ist auf so vielen Steam Wunschlisten, was steckt im Aufbauspiel?
wallpaper-1019588
Google Imagen Video setzt Text in HD-Videos um