Ende März 2012

Freitag 23. März 2012
Die Temperaturen sind schon fast ein bisschen auf Frühling eingestellt, diese Woche hatten wir schon 20° Grad, aber trotzdem isch heute Zeit für ein letztes Fondue. Aus der Schweiz mitgebracht muss es endlich mal gegessen werden. Eine Gruppe von 8 Schweizern treffen sich bei Marco Z. zum Fondue Plausch. Nach einem kleinen Apero gehts ans Fondue, das Brot ist das beste was wir kriegen konnten, weiss und schon vorgeschnitten, also sind die Scheiben etwas schmal so wie Toastbrot. Man muss halt ein bisschen improvisieren. Und ganz anders als letztes Jahr haben wir sogar eine Knoblauchzehe und nicht eine 100er Packung vorgeschälter Knoblizehen.;-) Die 12 Portionen werden dann raz-raz von den 8 Personen aufgeputzt. Wir hätten noch etwas mehr brauchen können. Fress säcke..lachhhh
Ende März 2012
Ende März 2012
Ende März 2012

Donnerstag 29. März 2012
Nach einem hektischen Tag im Büro und unserem Annual Meeting gehe ich ins 230 Fifth, denn da findet heute wieder einmal die Swissdrinks statt. Es war ein sehr lustiger Abend mit all den Schweizern die auch hier in NY sind. 
Freitag 30. März 2012
Heute ist wieder einmal Zeit für eine Date-Night. Da wir noch einige Restaurants auf unserer to-do Liste haben suchten wir uns heute das UVA aus.  Dies ist seit diesem Abend eines unserer Favoriten hier in NY. Es ist ein Italiener, sehr klein und oben ein bisschen laut, aber sehr herzig, super essen und die Kellner sind super trainiert. Zur Vorspeise bestellten wir Proscutto und ein Käselättchen, danach gab es hausgemachte Teigwaren. Also definitiv eine Entdeckung. Für einen ruhigen Abend ist der schöne Weinkeller zu empfehlen, da gibt es nur etwa 6 Tische und es ist nicht so hektisch und laut sondern schön romantisch.


Sonntag 1. April 2012
Brunchtime mit den Girls! Mit Ursula, Janine, Jackie und Bettina gings zum Party-Brunch ins Beaumarchais im hippen Meetpacking district. Wie es in NY so ist kann man bis mindestens 5 oder sogar 7 Uhr Abends Brunchen. Es gibt auch meistens kein Buffet`s sondern à la carte und dazu reichlich Bellini oder Mimosa. Wir starteten unseren Brunch um halb 1 und um 3 Uhr war die Party schon in vollem gange. Der DJ legte House auf, die Leute tanzten auf den Stühlen und der Champagner floss. Wer eine Magnum Flasche Champagner bestellte bekam die auch standesgemäss von einer Super-Frau (=Frau im Superman Kostüm) geliefert. Diese wurde von 2 starken Männern durch die Luft geschwenkt. Eine Wunderkerze durfte natürlich auch nicht fehlen. Die Musik war in Disco Lautstärke, also nichts für lärmempfindliche Personen, aber definitive etwas für Party-Mäuse!!!
Ende März 2012
Ende März 2012Ende März 2012