Ende der Vorstellungsreihe “kompakte Kameras” – alle auf einen Blick

Ende der Vorstellungsreihe “kompakte Kameras” – alle auf einen Blick

In den letzten Wochen habe ich ein kleines Kamera-Special gestartet. Eine Freundin von mir hat eine tolle Reise vor sich und fragte mich, welche Kamera sie sich dafür kaufen soll. Kompakt, aber gut soll sie sein. Hier noch einmal alle Modelle im Überblick!

Los ging es mit einer generellen Frage: Was muss eine Kamera eigentlich alles haben, damit sie gut ist? Die Antwort darauf ist komplex: Das kommt nämlich ganz darauf an, für welchen Zweck man die Kamera verwenden will. Trotzdem gibt es hier einen kleinen Einkaufsführer.

Los ging es dann mit den spiegellosen Systemkameras: Die Panasonic Lumix G3 begeistert als echt preiswertes Allround-Talent, eine Preisklasse höher sind die Sony NEX-Modelle angesiedelt, die dafür aber sogar mit einer eignen Designer-Taschenkollektion aufwarten können.

Weiter ging es dann mit kompakten und vollautomatischen IXUS-Modellen von Canon: Sie stellen unter Beweis, dass Technik durchaus fashionable und vor allem unkompliziert sein kann.

Wer dagegen auch gerne in Extremsituationen eine robuste Kamera zur Hand hat, ist mit den wasser- und stoßfesten sowie hitze- und kältebeständigen Outdoor-Modellen von Rollei und Panasonic gut bedient. Wüstensand und Meerwasser macht diesen Kameras überhaupt nichts aus!

Die Zukunft liegt im Internet – ebenso wie die neuen Smart Cameras. Fotos direkt von der Kamera bei Facebook hochladen? Kein Problem! Als musterhaftes Beispiel für die Fotoapparate der Zukunft wurde die Samsung SH-100 vorgestellt.

Zu guter Letzt habe ich noch einen persönlichen Favoriten angeführt: Die Powershot SX Modelle von Canon. Hier kann man sogar getrost auf ein etwas älteres Modell zurückgreifen – Preis und Ausstattung überzeugen dennoch.

Viele unterschiedliche Kameras haben wir also in den letzten Wochen gesehen. Welches Fazit können wir aus den Vorstellungen ziehen?

  • Jeder sollte die Kamera finden, die am besten zu seinen Bedürfnissen passt.
  • Viele Rädchen und Knöpfchen sind immer gut!
  • Die Hersteller sind darum bemüht, ihre Kameras immer mehr der modebewussten Zielgruppe “Frauen” anzupassen. Modelshootings mit Kameras oder eigene Designertaschen sind die besten Beweise. Dennoch darf nicht vergessen werden, dass vor allem auch bei Technik die inneren Werte genauso wichtig sind!

Aber egal, welche Kamera man letztendlich benutzt – das Foto macht immernoch der Fotograf.



wallpaper-1019588
Dead Space Remake Rätsel verrät Gameplay Reveal Termin am 4. Oktober
wallpaper-1019588
Homeworld 3 – ein RTS für Anfänger und Veteranen mit grandioser Grafik und sparsamen Mikromanagement
wallpaper-1019588
The Callisto Protocol Gegner sollen nicht nur Gefährlich sondern auch beängstigend sein
wallpaper-1019588
Ravenbound will Roguelike mit einer Open World kombinieren