Empor Rostock punktet mit 27:20 gegen Schwerin

Der HC Empor Rostock hat am Samstagabend mit einem klaren 27:20 (12:10)-Heimsieg gegen Post Schwerin im Mecklenburg-Derby der 2. Handball-Bundesliga zwei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg geholt. Tom Wetzel (6) und Michal Bruna (6/1) erzielten vor 3100 Zuschauern in der Rostocker Stadthalle die meisten Tore für das Team von Trainer Norbert Henke, das sich nach dem 50. Derbsieg gegen den Erzrivalen aus der Landeshauptstadt wieder auf einen Nichtabstiegsplatz schob. Moritz Weltgen (7/3) und Konstantin Chantziaras (4) trafen für die Gäste, die längst aller Abstiegssorgen ledig sind, am häufigsten.

In der 79. Auflage des traditionsreichen Duells liefen die Hausherren anfangs einem Rückstand hinterher. Beim 4:8 (17.) nahm Henke eine Auszeit und orientierte seine Sieben neu. Mit Erfolg. Vier Minuten später glich Benjamin Meschke zum 8:8 aus und brachte Empor damit wieder ins Spiel. Eine Viertelstunde vor Schluss waren die Weichen beim 20:14 endgültig auf Sieg gestellt.

Quelle: SVZ.de

Empor Rostock punktet mit 27:20 gegen Schwerin

Empor Rostock punktet mit 27:20 gegen Schwerin. Foto: Geos



wallpaper-1019588
Teaser #TrailTypen Susi Reichert
wallpaper-1019588
Handyklassiker Nokia 6310 feiert als Neuauflage ein Comeback
wallpaper-1019588
The Detective Is Already Dead: „Wahre“ Version des 3. Visuals enthüllt
wallpaper-1019588
Schladming-Dachstein: Bergtouren für Anfänger