Emin greift mit Amor nach Europa

 

Foto: amazon

Foto: amazon

In seiner Heimat Aserbaidschan und in Russland ist er längst ein gefeierter Sänger und Komponist. Emin Ağalarov – kurz Emin – bringt seine neueste Single „Amor“ nun auch auf den deutschen Markt. Es ist ein dynamisch beschwingtes Liebeslied mit südländischen Rhythmen ganz im verführerischen Stil von Enrique Iglesias oder Ricky Martin. Der Beat strotzt vor leidenschaftlichem Testosteron, der gefühlvoll umschmeichelt und die Erinnerung an heiße, prickelnde Sommernächte lebendig macht.

Obwohl bereits seit 2006 erfolgreich im Musikgeschäft ist Emin dem deutschen Publikum erst im Mai 2012 aufmerksam geworden, wo er als Gast-Act beim Eurovision Song Contest in Baku, Aserbaidschan den Song „Never Enough“ aus seinem Album „After the Thunder“ performte. Ein Jahr später sang Emin beim Miss Universe Contest 2013 in Moskau. 2014 folgten Auftritte bei den Olympischen Spielen in Sotschi und mit Jennifer Lopez bei der Eröffnung des FIFA Women’s World Cup. Als erster aserbaidschanischer Künstler erhielt Emin den World Music Award in Monte Carlo, wo er gemeinsam mit Mariah Carey, Miley Cyrus und Ricky Martin performte.

Im deutschen Fernsehen sah man Emin im Februar 2014 bei der ProSieben Show „Schulz in the box“, wo er Olli Schulz durch Moskau führte. Emin ist der Sohn des russischen Milliardärs Aras Agalarov und Vater zweier Söhne mit seiner Frau Leyla Aliyeva, der Tochter des aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Aliyev.



Recherche und geschrieben Heidi Grün