EMAYA will Verunreinigung des Meeres vorbeugen

Mit einer Investitionssumme von etwa 9,4 Millionen Euro wollen die Stadtwerke EMAYA (Palma de Mallorca) die veralteten und „überforderten“ Kläranlagen in Sant Jordi und Coll d’en Rebassa auf den neuesten Stand der Technik bringen.

Immer wieder traten, gerade in de letzten Wochen, Störungen und Fäkalunfälle bei den Kläranlagen auf Mallorca auf. Nicht nur die Geruchsbelästigungen, insbesondere die daraus resultierenden Belastungen für das Meer geben Anlass zu dieser „Sanierungsmassnahme“.

Nach den starken Regenfällen in der vergangenen Woche wurde die Notwendigkeit noch deutlicher sichtbar, mehrere Strandabschnitte an der Playa de Palma, Ciudad Jardin, Cala Mayor mussten gesperrt werden.

Für den bereits 2009 initiierten Sanierungsplan werden gut 12 Monate Bauzeit eingerechnet.

Diesen Beitrag / Angebot bewerten Print Friendly

wallpaper-1019588
#MissFinnlandChallenge Week 3: Break all kind of limits
wallpaper-1019588
Anna Lehmann-Brauns — Der Blick von außen
wallpaper-1019588
Österreich Werbung – Mariazeller Adventkerze entzünden
wallpaper-1019588
Gezähmter Schulmädchenreport auf Basis von Frühstücksclubs
wallpaper-1019588
Endlich!
wallpaper-1019588
Der Soundtrack zur Wahl in Bayern: Hans Söllner – Flucht & Rassist • #unteilbar
wallpaper-1019588
Warum Vorbilder in der Literatur auch deine Mentoren sind – Lerne von ihnen mit dem Ideenstammbaum
wallpaper-1019588
Blogtober Tag 14: Die Sache mit der Work Life Balance