Elterngespräch im Kindergarten

So, heute hat es, nachdem es bereits zum vierten (?) Mal oder so verschoben wurde, geklappt: das Elterngespräch. Heraus kam ein Fragezeichen, was die Einschulung angeht. Das Kind ist normal entwickelt, es bestehen allerdings Diskrepanzen zwischen der emotionalen/sozialen Entwicklung und den kognitiven Fähigkeiten. Kind ist schlau, wissen wir. Sehen auch die Erzieherinnen so.
Aber er ist emotional und sozial nicht ganz so weit und das führt zu Bedenken. Ist er soweit, daß wir ihn nächstes Jahr einschulen können? Ich denke eher nicht und würde es vorziehen, ihn noch ein Weilchen im Kindergarten zu lassen. Der Ernst des Lebens fängt noch früh genug an und aus der Perspektive der Sozialisierung heraus würde es ihm gut tun, sich noch eine Weile im Kindergarten zu tummeln. Er würde dann allerdings in der sogenannten "Mitti"-Gruppe, also bei den Mittleren bleiben. Die jetzigen Minis rücken dann nach den Sommerferien nach. Ich weiß nur nicht, ob wir dann nicht innerhalb kürzester Zeit das Problem hätten, daß es ihn bei den "Kleinen" - er wäre dann der Älteste - zu langweilig wird. Er ist ja jetzt schon intellektuell ziemlich weit voraus - sagte die Erzieherin heute.
Auf der anderen Seite ist da aber die Köpfchen-Komponente, die mich denken läßt, daß es vielleicht doch besser wäre, ihn nach den Sommerferien mit den anderen in die Maxi-Gruppe zu schicken. Was dann den Vorteil hätte, daß die Kinder da besser gefordert & gefördert werden. Gerade bei unserem Knilch wäre ein wenig mehr intellektuelle Herausforderung nicht das Schlechteste, er ist ja sehr interessiert. Aber dann müssen wir ihn, aufgrund der komischen Regeln hier in der Stadt, auch nächstes Jahr einschulen lassen - was wohl auch in seinem Sinne wäre, denn es wäre absolut blöd, wäre er der einzige aus der Gruppe, der zurückbleibt. Aber wie gesagt: ich weiß nicht, ob er dann schon weit genug wäre.
Blöd, mir wäre es lieber, wäre er gleichmäßiger entwickelt. Aber ich glaube, wir haben eine gute Lösung gefunden. Verschieben wir das Problem einfach, bis wir uns entscheiden müssen...nach den Sommerferien wissen wir mehr. Ich hätte einfach mal fragen sollen, mit welchen Kindern er am liebsten spielt. Das habe ich aber heute vergessen. Aber nicht so tragisch, wir behalten es im Auge.

wallpaper-1019588
Bresse Perlhuhn mit Spargel, die Vorspeise
wallpaper-1019588
Arbeitsgericht Berlin: Keine Zustimmung zur Betriebsstilllegung bei Air Berlin
wallpaper-1019588
Neue glutenfreie Produkte bei Kaufland von K-free
wallpaper-1019588
Außerordentliche Änderungskündigung des Arbeitgebers zur Lohnreduzierung kann zulässig sein!
wallpaper-1019588
Musikvideo: Oehl – Neue Wildnis
wallpaper-1019588
Unser Lieblingsrezept im Herbst - Möhre-Walnuss-Torte mit Frischkäse-Topping
wallpaper-1019588
Bodek Janke – Eye of the Tiger (Video)
wallpaper-1019588
Chlöe Howl: Restart