Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

Wenn man als Teenager sehr gerne Fantasy Romane gelesen hat, dann wird es schwer diese auch als Erwachsener zu mögen. Die Ansprüche sind gestiegen, man ist nicht mehr so Blauäugig und sehr oft muss man bei den unmöglichsten Handlungen der Protagonisten die Augen verdrehen. So geht es zumindest mir. Die Bücher, die ich mal sehr gern gelesen habe, sind teilweise nichts mehr für mich, weil ich so Manches nicht mehr nachvollziehen kann.

Anders ist es bei der Elias & Laia Reihe, die zwar für junge Erwachsene deklariert wurde, woran aber auch Teenager ihre Freude haben werden. Die Hauptprotagonisten befinden sich Ende des Teenageralters und Anfang des Erwachsenwerdens, wodurch sich Leser verschiedener Altersgruppen gut einfinden können. Während es im ersten Teil eine kaum merkliche Liebesgeschichte gab, wird diese in diesem Buch stärker behandelt. Mit einem großen Unterschied: Sie kommt absolut nicht peinlich rüber, weil sich die Protagonisten auch nicht wie dümmliche Teenager verhalten. Viel eher fühlt man sich in Erwachsene hineinversetzt, wenn man das Alter der Figuren außer Acht lässt.

Schon das erste Buch hat mich vollkommen eingenommen, so dass ich es innerhalb weniger Tage durchgelesen hab. Elias als auch Laia sind starke Charaktere, wie man sie selten in Büchern kennen lernt. Viele Szenen scheinen ausweglos zu sein, und auch als Leser wünscht man sich andere Ausgänge, aber dennoch sind sie mit großen Opfern zu bewältigen. Genau das ist es, was den Leser dazu bringt, über das Buch nachzudenken und es nicht mehr aus der Hand geben zu wollen. In den beiden Romanen gibt es absolut keine Heile-Welt-Geschichten, sondern eher niederschmetternde Worte Seite für Seite, womit der Leser umzugehen hat.

Dieser Roman beginnt gleich da, wo der erste Teil aufgehört hat. Obwohl es keinen wirklichen Cliffhanger gab (das komplette Buch war nämlich schon ein einziger Cliffhanger), war es eine kleine Qual nicht weiterlesen zu können. Genauso ergeht es mir nun nach dem Schluss des zweiten Bands. Das Buch ist wieder sehr dick, könnte aber noch viel mehr Seiten beinhalten, wenn es nach mir geht. Ich bin ein großer Fan der Reihe geworden, obwohl ich das Lesen von Die Herrschaft der Masken sehr herausgezögert hab. Jetzt kann ich es kaum noch erwarten, bis das letzte Buch der Reihe erscheint.

r[h]ealized dankt One herzlichst für die Bereitstellung dieses Produkts.


wallpaper-1019588
Zeitige Hochtouren-Klassiker
wallpaper-1019588
Kartoffelkäfer bekämpfen: Diese Möglichkeiten haben Sie
wallpaper-1019588
Rasen düngen im Sommer: Das gibt es zu beachten!
wallpaper-1019588
10-Minuten Baked Oats aus der Mikrowelle (Raffaello Style)