Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken

Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken
AUTORSabaa TahirVERLAGOneISBN978-3-8466-0009-2PREIS16,99 €
Es gibt Bücher die monate-, vielleicht auch jahrelang auf einem Bücherregal stehen, ohne jemals gelesen worden zu sein. Entweder hat man sie komplett vergessen, weil der nächste Band der Lieblingsreihe veröffentlicht wurde und dieser Vorrang hat, oder man hat nie große Hoffnungen in die Geschichte gehabt, obwohl sie einen beim Kauf kurz gereizt hat. Dann sind es aber genau diese Bücher, die man zur Hand nimmt, weil man gerade nichts anderes zu lesen hat. Und dann merkt man, dass eine wunderbare Geschichte fast ignoriert geblieben wäre, die nicht ignoriert werden darf.
Bei diesem Roman erging es mir genau so: Die Inhaltsangabe des Buchs klang verlockend aber vor allem habe ich mich für den Schmöker entschieden, weil die Autorin persische Wurzeln hat – genau wie ich. Aus einer Vorahnung heraus, die Geschichte könnte zu kindlich für meine inzwischen 27 Jahre sein, stand es über einem Jahr in meinem Bücherregal und verzehrte sich nach meinen Fingern. Bis mir eines Tages der Lesestoff ausging. Ich entschied mich dafür, der Geschichte über Elias und Laia eine Chance zu geben, und falls sie mich nicht fesseln würde, wäre das Buch, für immer vergessen, an seinen Platz zurückgekehrt.
Obwohl es sich hier um eine Liebesgeschichte handelt, die schon in unzähligen Jugendbüchern ihren Platz gefunden haben, ist diese Story eine ganz andere. Die Charaktere haben einen erwachsenen Gedankengang, treffen Entscheidungen die ein Kind oder Teenager nicht treffen könnte und handeln, wie es manche Erwachsene nicht könnten. Die Liebesgeschichte ist vorhanden, zeigt sich allerdings nur in kurzen Momenten, die so schnell wieder verflogen sind, dass man sich hinterher gar nicht sicher ist, ob sie überhaupt da war.
Es ist ein Buch, das den Leser von innen zerfleischt: Eine Geschichte bei der man mitleidet, mitfiebert und zuletzt auch mittrauert. Es gab keinen Moment, an dem ich mich gelangweilt hab und obwohl der Roman über 500 Seiten hat, war das Buch in wenigen Tagen durchgelesen. Die Charaktere haben eine starke Persönlichkeit und obwohl das Klischee des armen Mädchens und die des starken jungen Manns hier bedient wird, gab es keine Szene in der das genervt hätte. Es war präsent, hielt sich sozusagen aber im Hintergrund, wodurch auch die weiblichen Protagonisten ihre starken Seiten zeigen konnten. Ich bin unglaublich gespannt auf den nächsten Teil und bin sehr froh, dass es nur noch wenige Tage bis zum Release sind.
r[h]ealized dankt One herzlichst für die Bereitstellung dieses Produkts.

wallpaper-1019588
Motorola Edge 2022 mit superhellen Display vorgestellt
wallpaper-1019588
Stoneman Glaciara Hike in der Aletschregion
wallpaper-1019588
Hüttenkäse für Hunde
wallpaper-1019588
[Comic] Monster