Eiskalte Früchtchen für heiße Tage – Geeiste Mango-Orangen-Häppchen

Hallo liebe Freundinnen und Freunde der Regenbogenkombüse,

am Wochenende hat der Sommer noch mal ein paar Kohlen draufgelegt, sodass jetzt Mensch und Tier Abkühlung suchen.

Katzen, Haustiere

In meiner Kindheit verbrachte ich die Wochenenden in einem winzigen Ort im Emsland, wo 2 Flüsse und ein Kanal kurz hinter einer Schleuse ineinander mündeten (na, weiß jemand, wo genau das sein könnte?). An heißen Sommertagen wie diesen konnte ich das kühlende Nass also schon aus dem Fenster des kleinen Ferienhauses sehen, das meine Eltern dort als ehemalige “Fischerhütte” gekauft hatten. Weil ich eine echte Wasserratte war, verbrachte ich mindestens den halben Sommer im Wasser.

Leider tut hier im Odenwald natürliche Abkühlung Not. Natürlich gibt es in der Region genügend Freibäder, aber nach gechlortem Wasser ist mir aufgrund der idyllischen Kindheitstage so überhaupt nicht. Und am Marbachstausee herrscht mir zuviel Rummel.

So bleibt mir nichts anderes übrig, als mich auf die schattige Bank unter der Linde mit Blick auf unseren Gartenteich zu setzen und mit Wasser von Innen zu kühlen.

Manchmal habe ich aber genug von Wasser, sodass ich nach anderen, nicht zu kalorienträchtigen Möglichkeiten suchte, um bei der Hitze Linderung zu schaffen. Weil noch eine Mango in der Speisekammer lag und ich gerade zwei neue Eiswürfelformen aus Kunststoff gekauft hatte, kam ich auf die Idee, die Mango mit etwas Orangensaft zu pürieren und in den Eiswürfelbehältern in den Tiefkühlschrank zu geben.

veganes Eis, veganes Fruchteis, veganes Dessert, veganes Rezept

Herausgekommen ist eine fruchtige, nicht zu süße eiskalte Köstlichkeit, die wunderbar nach Sommer schmeckt. Hier folgt das Rezept:

Geeiste Mango-Orangen-Häppchen

 
 für etwa 25 Stück, sodass 2 Eiswürfelbehälter benötigt werden
 
 300 g Fruchtfleisch einer reifen Mango
(entspricht in etwa einer großen Mango)
3 – 4 EL Agavendicksaft
2 EL frisch gepresster Zitronensaft
2 MSP fein abgeriebene Zitronenschale
150 ml Orangensaft
6 Blätter Zitronenmelisse (falls erwünscht)
 
Das Fruchtfleisch grob würfeln und mit dem Agavendicksaft, Zitronensaft und der Zitronenschale in ein hochwandiges Rührgefäß geben.
Alles mit dem Pürierstab gründlich pürieren.
Den Orangensaft und die Zitronenmelisse hinzufügen und nochmals gründlich pürieren, bis eine feine Creme entstanden ist.
Die Mango-Orangen-Creme in Eiswürfelbehälter füllen und ins Tiefkühlgerät stellen.
Die Mango-Orangen-Häppchen sind in etwa 3 Stunden servierbereit. Dazu die Häppchen wie Eiswürfel aus den Eiswürfelbehältern drücken.
 
Tipp:
Die Mango-Orangen-Häppchen schmecken natürlich auch ohne die Zugabe von Kräutern. Besonders erfrischend werden Sie jedoch, wenn Sie statt der Zitronenmelisse frische Marokkanische Minze oder Pfefferminze verwenden.
 
veganes Eis, veganes Fruchteis, veganes Dessert, veganes Rezept

Wer von Ihnen, liebe Freundinnen und Freunde der Regenbogenkombüse, mehr Eisrezepte für heiße Tage sucht, findet in vorherigen Beiträgen Rezepte für

  • ein veganes, rohköstliches Schoko-Datteleis
  • ein veganes, rohköstliches Aprikosen-Mandeleis
  • ein veganes Erdbeereis für die Eismaschine.

Kommen Sie gut durch die “Hundstage”!

Ihre Heike Kügler-Anger


wallpaper-1019588
Schauen - Legen - Kreativ sein : Das Mini Kugelspiel von SINA Spielzeug & Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Grundrezept: Bärlauchsalz
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
Alles über das 2. Chakra – Sakralchakra
wallpaper-1019588
Der zukünftige Bundeskanzler Habeck in Amerika…
wallpaper-1019588
Schleifen binden so geht es
wallpaper-1019588
Der Größenwahn lässt grüßen…
wallpaper-1019588
Text fur 3 geburtstag