Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 1:0 (0:0)

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 1:0 (0:0)

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 1:0 (0:0)

Bei trockenem Wetter und Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt zeigte die Eintracht gegen den Tabellen-Dritten und Championsleague-Teilnehmer, den FC Schalke 04, das bis dato vielleicht beste Heimspiel der Saison 2014/15. Dabei wurden trotz einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit dem eingewechselten Lucas Piazón und Torhüter Kevin Trapp am Ende gleich zwei Frankfurter Akteure zu den "men of the match".

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 1:0 (0:0)Die Commerzbank Arena in der Abend-Dämmerung

Die 50.400 Zuschauer in der fast ausverkauften Commerzbank Arena erlebten bereits vor dem Anstoß ein Spektakel. Die Frankfurter Ultras boten eine fantastische Choreografie dar, die auch eine Lichtshow beinhaltete und das ganze Stadion in Begeisterung versetzte.

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 1:0 (0:0)Fan-Choreographie der Eintracht-Anhänger vor dem Anpfiff

Anstoß hatten die Gelsenkirchener, durch Eric Maxim Choupo-Moting und Kevin-Prince Boateng

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 1:0 (0:0)Anstoß zur 1. Halbzeit

Die ersten Minuten des Spiels waren dann ähnlich spektakulär: Nach einem langen Ball von Oczipka in der 3. Spielminute kollidierten Haris Seferovic und S04-Keeper Timon Wellenreuther an der Strafraumgrenze, sodass das Gäste-Tor kurzzeitig leer stand, doch Sonny Kittel und Stefan Aigner kamen im Zusammenspiel zu keinem erfolgreichen Abschluss.

In der 9. Minute kamen die Gäste ihrerseits erstmals gefährlich in den Sechzehnmeterraum der SGE: Einen Konter über die rechte Seite durch Atsuto Uchida konnte Alexander Madlung gerade noch vor dem einschussbereiten Marco Höger entschärfen. Nach einer Viertelstunde war dann Kevin Trapp das erste Mal gefordert, als er einen Volley-Hammer von Höger aus 19 Metern entschärfte. Schalke hatte in der Anfangsphase ein spielerisches Übergewicht, schaltete immer wieder schnell ins Offensivspiel um und stellte die hoch verteidigende Eintracht-Hintermannschaft so vor Probleme. Die Folge waren zwei weitere große Möglichkeiten: Erst rettete der aus seinem Kasten herauseilende Trapp einmal mehr klasse gegen Christian Fuchs (17.), dann parierte der SGE-Kapitän erneut gegen den frei vor ihm auftauchenden Höger (21.).

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 1:0 (0:0)Selbst Stürmer Alexander Meier muss in der Defensive aushelfen

Mitte der ersten Halbzeit gelang es der Eintracht dann zunehmend besser, die Gäste vom eigenen Tor wegzuhalten und selbst gefährlich nach vorne zu spielen. Die bis dahin beste Chance der SGE hatte Madlung, der mit seiner Direktabnahme nach einem Missverständnis von Wellenreuther und Matip den linken Torwinkel nur knapp verfehlte (34.).

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 1:0 (0:0) Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 1:0 (0:0)Madlungs Direktabnahme geht nur knapp am Torwinkel vorbei - da wäre auch Kevin-Prince Boateng machtlos gewesen

Die letzte Chance des ersten Durchgangs hatten dann wieder die weiterhin schnell umschaltenden Gäste von S04; doch einmal mehr scheiterte der emsige Höger am noch stärkeren Trapp (44.).
Mehr Spielanteile für die SGE, die besseren Torgelegenheiten bei Schalke – das 0:0 zur Pause war durchaus in Ordnung.

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 1:0 (0:0)Wiederanpfiff zur 2. Halbzeit durch Alexander Meier und Haris Seferovic

Zur zweiten Halbzeit brachte Thomas Schaaf Lucas Piazon für den mit Gelb vorbelasteten Kittel in die Partie.

Und der zweite Spielabschnitt begann gleich mit einer Duftmarke von Seferovic: Der Angreifer tankte sich im Mittelfeld durch, zog aus 25 Metern mit links ab und verfehlte den Kasten nur knapp (46.). Auf der anderen Seite köpfte Jan Kirchhoff nach einer Barnetta-Ecke über das Tor (50.).

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 1:0 (0:0)Kopfball vom Schalker Jan Kirchhoff

Die Partie drohte dann Mitte der zweiten Hälfte gerade ein wenig im Mittelfeld dahin zu plätschern, als die SGE zuschlug: Eine Flanke von Timothy Chandler segelte punktgenau auf den Kopf von Lucas Piazón, der die Kugel mit einer tollen Bewegung zum 1:0 über den Scheitel und S04-Schlussmann Wellenreuther segeln ließ (65.).

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 1:0 (0:0)Der Sieg-Treffer von Lucas Piazón per Kopf

In der Schlussphase der Partie hätte Seferovic noch das 2:0 für die Adlerträger nachlegen können (85.), auf Seiten von S04 scheiterten wieder Kirchhoff per Kopf (86.) und der durchbrechende Choupo-Moting (88.) am starken Eintracht-Schlussmann Kevin Trapp.

Eine besonders im zweiten Durchgang extrem kampfstarke Eintracht bezwingt den zuletzt fünf Spiele lang ungeschlagenen Tabellen-Dritten Schalke 04 verdient mit 1:0 und festigt damit Tabellenplatz 9.

Zusammenfassend kann man festhalten: Optimales Wetter für diese Jahreszeit, ein Top-Gegner, ein spannendes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten, das mit einem verdienten Sieg für die SGE endet, dazu eine spektakuläre Choreographie - instgesamt ein tolles Erlebnis für jeden Eintracht-Fan.


wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der schweizerische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
Sag mir, wo die fetten Kinder sind
wallpaper-1019588
Brandnoozbox Februar
wallpaper-1019588
Die Taten des heute politisch und medial hofierten Linksterrorismus…
wallpaper-1019588
Fall Guys: Ultimate Knockout - Neue Dokumentation wirft einen Blick auf die Entwicklung
wallpaper-1019588
Feldsalat – Genuss Blatt für Blatt