Einstimmung auf den Osterhasen!

Einstimmung auf den Osterhasen!Also wir (Eltern kennen sich aus, was dieses "wir" heißt - nämlich "das Kind") freuen uns schon echt auf den Osterhasen. Anders, als beim Christkind kann die Madame - dank diversen Bilderbüchern - mit dem eierbringenden Hasen schon was anfangen! Ich bin gespannt, ob sie schon die Nerven hat, das Osternesterl zu suchen !😉
Als Einstimmung darauf quasi habe ich euch des Hasen liebsten Genuss mitgebracht - der Karotte!
Diese Pasta verbinde ich außerdem mit großartigen Erinnerungen an meine Studienzeit, wo ich mit einer ganz besonders lieben Freundin öfter mal mittags gekocht habe.  Diese Karotten-Sauce stammt aus ihrem Repertoire (Rezeptbuch wäre zuviel gesagt - es ist wirklich Studentenküche, also: Kühlschrank auf - was ist da? - was kann man draus machen?!). 
Mit Wehmut und Vorfreude im Herzen also (Oh, wie pathetisch): Genießt die Pasta! Alles Liebe, Irene
Zutaten:
Einstimmung auf den Osterhasen!
1/2 - 1 Zwiebel
3 mittelgroße Karotten
1/4 l Gemüsebrühe
Obers
Salz, Pfeffer, Chili
Petersilie
Mehl zum Binden
und so geht's:
Zwiebel kleinwürfelig schneiden und in der Pfanne goldbraun anschwitzen. Dann gibt man die julienne geschnittenen Karotten hinzu, röstet diese kurz an und gießt alles mit Gemüsebrühe auf. Anschließend gibt man für die Cremigkeit noch einen Schuß Obers hinzu und würzt mit Salz, Pfeffer und Chili.
Um die Sauce etwas abzubinden verteile ich mit einem Sieb noch etwas Mehl über die Sauce und rühre dieses glatt ein. Dann nur mehr so lange einkochen lassen, bis die Sauce die gewünschte Konsistenz hat.