Einmal is(s)t immer das erste Mal!

Einmal is(s)t immer das erste Mal!
Einmal mehr Schokolade. Man könnte schon fast glauben, irgendwann hat der Kevin genug davon. Aber nein, wem machen wir was vor. Ich bin Schokoholic und das ist auch gut so. Immerhin kann ich euch dadurch immer wieder neue und aufregende Sachen zeigen, die ich in meinem Schokoladenwahnsinn produziere. Wie die heutige Köstlichkeit zum Beispiel. Ein luftiges (und auch mein erstes) Espresso-Schokoladen Mousse.
Einmal is(s)t immer das erste Mal!
Da ich ja immer nach der Devise lebe, dass Schokolade glücklich macht und ein Student, der im Dauerlernprozess gefangen ist, immer wieder eine Aufmunterung braucht, finde ich nichts Verwerfliches daran, immer wieder tonnenweise Schokolade zu brauchen. Immerhin will man ja so gewisse gefühlstechnische Tiefs umschiffen beziehungsweise überbrücken. Da ist dann so ein großes Gläschen Mousse ein wahrer Freudenbringer.  Einmal is(s)t immer das erste Mal!
Aber immerhin läuft der Countdown ja schon wieder zur nächsten Prüfung. Morgen in einer Woche (ja genau, ich habe an einem Samstag um 9:00 Uhr morgens eine Prüfung) werde ich schon wieder 4 Stunden lang mein allerletztes Wissen aus den hintersten Hirnwindungen quetschen um nun endlich wieder mit einem großen Teil abzuschließen. Mittlerweile bin ich jedoch schon wieder in dem Stadium angekommen, in dem ich mir einfach nur wünsche, dass es endlich vorbei ist und ich mein Wochenende genießen kann. Aber es dauert ja noch ein klein wenig. Wetten wir, dass ich nächsten Freitag noch mehr nervös sein werde? Einmal is(s)t immer das erste Mal!
Jetzt mal ein anderes Thema, sonst muss ich mir gleich noch ein Gläschen Mousse holen, damit meine Nerven wieder etwas weniger auf ‚PANIK‘ machen. Ich muss zugeben, für meine aller erste Mousse, ist mir diese hier recht gut gelungen. Zugegeben. Es ist nicht ganz die ‚allererste‘. Vor ein paar Wochen, als ich mein Schoko-Granola in die Internet-Wolke geschmissen habe, habe ich euch doch davon erzählt, dass ich eigentlich was anderes geplant hatte. Nun ja, das war es hier. Beim damaligen Versuch ging leider eine kleine Zutat flöten, die aber extrem wichtig war. Der Zucker. Es ist zwar nicht viel in diesem Rezept, aber glaubt mir, bei Zartbitterschokolade, ein wichtiger Faktor. Einmal is(s)t immer das erste Mal!
Nun hat sicher aber alles in den richtigen Schüsseln eingefunden und es hat funktioniert. Anfangs war ich zwar etwas skeptisch, wie diese etwas dickere Schokosuppe jemals fest werden soll, aber ich wurde definitiv überrascht. Und wenn man dann beim ersten Löffel davon schon ein Grinsen ins Gesicht gezaubert bekommt, weiß man, dass man eine Punktlandung hatte. Einmal is(s)t immer das erste Mal!
Heute geht’s ja noch ab nach Niederösterreich beziehungsweise (fast) Wien – obwohl der werte Herr Landeshauptmann von Niederösterreich, den Bezirk Wien Umgebung auflösen will bis nächstes Jahr (abwarten) – und dort treffe ich wieder auf ganz tolle Leute und wir unternehmen wieder was ganz Tolles. Oh Mann, ich freue mich schon so drauf. Diese kleinen Events und Treffen sind für mich ein Urlaubsersatz, quasi. Natürlich werde ich euch auf dem Laufenden halten und davon berichten. Einmal is(s)t immer das erste Mal!
Gut, dann wünsche ich euch noch einen wundervollen Freitag, kommt gut ins Wochenende und wir sehen uns am Sonntag wieder. TSCHAU! 
Und da man dieses Mousse so schön löffeln kann und es beim Essen auch keine Probleme geben sollte, ist es für eine ganz besondere Person. Claudia von Geschmeidige Köstlichkeiten feiert bereits ihren 3. Bloggeburtstag! Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich Claudia in Gumpoldkirchen bei Tante Fanny kennen gelernt habe und sie sofort zu schätzen wusste. Eine Ganze besondere Frau eben. Herzlichen Glückwunsch Claudia und auf viele weitere Jahre!
http://www.geschmeidigekoestlichkeiten.at/2015/09/die-geschmeidigen-kostlichkeiten-feiern.htmlEinmal is(s)t immer das erste Mal!
ESPRESSO-SCHOKOLADEN MOUSSE

Zutaten

  • 4 Eigelb
  • 60 ml Espresso oder starker Kaffee
  • 2 EL Zucker
  • 170 g Zartbitterschokolade (70% Kakaoanteil, gute Qualität), gehackt
  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Zucker
  • 125 ml Schlagobers 

Zubereitung

  1. Die Eigelbe, zusammen mit dem Espresso und dem Zucker in einer hitzebeständigen Schüssel über einem Wasserbad aufschlagen, bis die Masse sich verdoppelt hat und das Ganze hell cremig ist. Wer es genau wissen möchte: Eine Temperatur von 70°C soll erreicht werden.
  2. Nachdem die Eigelb-Masse so weit ist, vom Wasserbad nehmen und die gehackte Zartbitterschokolade unterrühren, bis sich alles aufgelöst hat. Etwas abkühlen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen. Währenddessen den Zucker einrieseln lassen.
  4. Das Eiweiß vorsichtig, in 2 Portionen unter die Eigelb-Masse heben.
  5. Zu guter Letzt den Schlagobers steif schlagen und ebenfalls unter die restliche Masse heben.
  6. Das Mousse in kleine Gefäße füllen und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. 
  7. Wer möchte kann das Ganz noch mit Schlagobers verzieren.
>> REZEPT DOWNLOADEN
Einmal is(s)t immer das erste Mal!Euer Kevin von Einmal is(s)t immer erste Mal!

wallpaper-1019588
Der letzte Gran Fondo
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: TinTin geben mit „Sphären“ weitere Einblicke in ihre Debüt-EP
wallpaper-1019588
Berghasen Produkt-Lieblinge: Herbst- & Winter-Special!
wallpaper-1019588
BAG: Hinterbliebenenversorgung bei 10 Jahren Ehezeit
wallpaper-1019588
Öldesaster bedroht die Strände des brasilianischen Nordostens
wallpaper-1019588
Neue „Yu-Gi-Oh!“-Artikel im Oktober
wallpaper-1019588
Ischias natürlich behandeln
wallpaper-1019588
Coca de Verdura: Spanische Gemüsepizza