Eine Stadt, fünf Sichtweisen — Abbild Frankfurt

Eine Stadt, fünf Sichtweisen — Abbild Frankfurt (Foto: Dagmar Lichtblau)

Unter dem Titel „Eine Stadt, fünf Sichtweisen“ veranstaltet das Poesie-Blog be poet eine Fotografie-Ausstellung in Frankfurt am Main. Gezeigt werden fünf fotografische Interpretationen der Stadt von Ulrike Klaiber, Erich Mehrl, Dagmar Lichtblau, O. Lauberger und Matthias Zerb. Die Ausstellung wird am 1. April eröffnet und ist im Anschluss bis zum 29. April 2017 geöffnet.

Themen und Personen

  • Der Blick von Oben: Dach und Hochhausfotografie – Mehrl
  • Der Seitliche und weibliche Blick – Klaiber
  • Der ironische Blick – Lichtblau
  • Der Außenblick aus Offenbach – Lauberger
  • Der schnelle Blick – Polaroid – Zerb

Ulrike Klaiber ist Fotografin und Kunstpädagogin und betreibt die „Dunkelkammer“, Erich Mehrl ist ein bekannter Architekturfotograf, Dagmar Lichtblau ist Fotopädagogin, Matthias Zerb in der „Polaroid-Scene“ aktiv, und O. Lauberger aktiver Beobachter.

Veranstalter: Michael Bloeck (www.bepoet.de)

Wann und wo

Aktionsraum Be Poet
Langenhainer Straße 26
60326 Frankfurt am Main

1. bis 29. April 2017
Öffnungszeiten Mittwoch und Freitag 16.00-19.00

Vernissage am 1. April um 19.30 Uhr


wallpaper-1019588
Berghasen Produkt-Lieblinge: Herbst- & Winter-Special!
wallpaper-1019588
Crowdworking – Arbeiten wann, wie, was und von wo Frau oder Mann will
wallpaper-1019588
8 Aminosäuren, die der Organismus braucht
wallpaper-1019588
Venom
wallpaper-1019588
Die Neuheiten von Fenty Beauty by Rihanna!
wallpaper-1019588
Wasserleitungsweg
wallpaper-1019588
Warum sich der Gebrauchtwagenkauf lohnt
wallpaper-1019588
Die seltsamen Probleme der Jugendlichen heute und die Realität der ehem. Jugend