Eindrücke vom Konzert am 21.06.15 – Gemeindezentrum Synagoge

Das Gemeindezentrum der Synagoge macht einen Tag der Offenen Tür und wir durften dabei sein. Das Wetter war – genau wie das Programm – abwechslungsreich. Bevor die Chöre Schalom und VIP auf die Bühne gingen, sangen die Kinder von Kochavit. Zu Beginn standen wir noch unter Schirmen, um uns vor dem strömenden Regen zu schützen. Als die Kinder das Lied vom Sonnenschein (gesungen in Russisch) anstimmten und ihre Sonnenbrillen auspackten, wurde die Bühne von der Sonne erleuchtet und der Regen hörte auf. Der tanzende Löwe sorgte für gute Stimmung :-)

 
Die beiden Chöre passten kaum auf die Bühne, um sowohl getragene als auch schnellere Lieder in Hebräisch und Jiddisch zu singen. Zum Schluss blieben noch 3 Lieder für VIP übrig. Eins davon das Halleluja in der Eurovision-Version von 1979. Unser Pianist Bogdan Korotitskij hatte daraus eine wunderbar jazzige Variante gemacht. Wir und besonders er freuten uns darauf. Umso überraschter waren wir, als er während der Ansage langsam von der Bühne schlich. Katja Gesicht, die sich zum Publikum gedreht hatte, und dann das leere Piano vorfand, war einmalig;-) Nachdem alle Notenblätter vorlagen, konnten wir den Auftritt beenden und in die wohlverdiente Sommerpause starten.

 
Wir freuen uns auf das zweite Halbjahr und zahlreiche Auftritte und Konzerte!