Einblicke in die iranische Zivilgesellschaft

Mit „Inside Iran“ lädt der Verein Transparency for Iran zu sei­ner ers­ten gro­ßen Iran-Konferenz ein. Ab Donnerstag wer­den in Berlin an zwei Tagen nam­hafte Referenten aus ver­schie­de­nen Ländern über den Iran und die innen­po­li­ti­sche Situation des Landes dis­ku­tie­ren. Unterstützt wird die Tagung von der Bundeszentrale für poli­ti­sche Bildung.

http://www.transparency-for-iran.org/uncategorized/einblicke-in-die-iranische-zivilgesellschaft

Die Konferenz

Der si­cher­heits­po­li­ti­sche Fokus des Iran-Dis­kur­ses hat in der „west­li­chen“ Wahrnehmung zur Mar­gi­na­li­sie­rung zahl­rei­cher (innen-)politischer und sozio– kul­tu­rel­ler Phänomene Irans beige­tra­gen. Die im The­men­spek­trum breit ange­leg­ten Ver­an­stal­tungs­bei­trä­ge von in­ter­na­tio­nal aner­kann­ten Iran-Ex­per­ten sol­len als „Sonden in die Tiefe“ die­nen, die den Blick auf rele­vante Dimensionen unter der Atom-und Sank­ti­ons­de­bat­te wie­der frei­le­gen.

Neben den theo­re­tisch-wis­sen­schaft­lich ange­leg­ten Rednern kom­men auch unmit­tel­bar betrof­fene Akteure– ira­ni­sche Journalisten, Blogger, Aktivisten– zu Wort. Alle Beiträge wer­den simul­tan über­setzt.

http://www.transparency-for-iran.org/konferenz