Ein Weihnachtsgeschenk aus der Küche, das nicht verschenkt wurde – mein erster Kafi-Likör Versuch

In der Dezember-Ausgabe der Betty Bossi Zeitung habe ich das Rezept für Kafi-Likör entdeckt. Und da ich die letzten Jahre immer den Sternentaler-Gelée zu Weihnachten gemacht habe, wollte ich dieses Jahr etwas neues Versuchen. Bei einem Versuch ist es leider auch geblieben. :-)

Ein Weihnachtsgeschenk aus der Küche, das nicht verschenkt wurde – mein erster Kafi-Likör Versuch

Eigentlich hat zu Beginn alles ganz gut geklappt. Alle Zutaten waren in der Pfanne und köchelten auf dem Herd vor sich hin. Ich hab  nur einen Augenblick nicht aufgepasst und das ganze ist rasend schnell hochgekocht und überlaufen. In der Hektik habe ich die Pfanne von der Herdplatte genommen und dabei ganz vergessen, dass ich schaumige Hände vom Putzen hatte. Also ist der ganze Schaum auch noch in die Pfanne gelaufen. Eine extra Zutat sozusagen. Damit ich nicht alles wegschmeissen musste, habe ich den Schaum abgeschöpft und dabei auch gleich die Hälfte der Kaffeebohnen und natürlich den ganzen Rahm. Trotzdem habe ich den Rest noch fertig geköchelt. Doch das Ergebnis ist nicht so wie ich es mir vorgestellt habe. Der Likör schmeckt ein bisschen nach Kaffee und ganz fest nach Whisky *hüstel*. Man kann den Likör eigentlich nur als Baileys-Ersatz in den Kaffee mischen. Sonst ist er viel zu stark. Und wie lange das ganze haltbar ist, weiss ich auch nicht. Ausser meiner Mutter fand ihn die ganze Familie ungeniessbar.

Ich sag nur..Schuster bleib bei deinen Leisten…nächstes Jahr gibt es wieder Gelée!

Ein Weihnachtsgeschenk aus der Küche, das nicht verschenkt wurde – mein erster Kafi-Likör VersuchFalls ihr es besser machen möchtet, hier noch das Rezept:

Zutaten:2 dl Vollrahm
1 1/2 dl Milch
100 gr Kaffebohnen
2 El sofort lösliches Kaffeepulver
150 gr Puderzucker
1 Päckli Vanillezucker
2 1/2 dl Whisky

Zubereitung:
Rahm und alle Zutaten bis und mit Vanillezucker in einer Pfanne aufkochen, Hitze reduzieren, bei mittlere Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Pfanne von der Platte nehmen und auskühlen lassen. Zugedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Am Morgen den Kafi-Rahm absieben. Anschliessend kann der Whisky unter Rühren dazugegossen werden. Alles in Flaschen abfüllen und gut verschliessen. Die Flaschen sind ca. 1 Woche im Kühlschrank zu lagern, damit der Whisky ziehen kann. Vor dem Servieren gut schütteln, denn der Whisky trennt sich gerne von der Milchmasse.


wallpaper-1019588
Unsere Top 10 Secret Facts zur Regel
wallpaper-1019588
Fibromyalgie – Therapien, die helfen…
wallpaper-1019588
Danke heißt nicht immer nur „Merci“
wallpaper-1019588
Darmpilze mit Hilfe der Natur bekämpfen
wallpaper-1019588
Samstagsplausch [ 11 | 19]
wallpaper-1019588
The Grand Tour Game - Playthrough-Serie S3E4
wallpaper-1019588
Scoby und ich. Meine Kombucha-Experimente.
wallpaper-1019588
Ring of Fire - Mezclajeté Especial Salsa Picante Hot Sauce