Ein (leicht verunglückter) "Apfel"-Mamorkuchen

Um Ostern herum hatten es mir diese tollen Kuchen mit Motiv angetan.Auch bei meiner Blogfreundin Edith konnte ich einen bewundern.Das hat mir so gut gefallen,dass ich es auch unbedingt ausprobieren wollte.Ich habe keine Hasenform....also wollte ich es mit meinem neuen Apfelplätzchenmotiv versuchen! Und ich sage es euch gleich....fast wäre ich verzweifelt!

Zwei Backversuche habe ich gestartet....und zwischendurch habe ich noch einen normalen Marmorkuchen gebacken, da ich den zu einer Feier versprochen hatte.Mein Bedarf an Marmorkuchen ist übrigens für die nächste Zeit gedeckt!!!!Wie ich dann aber doch noch zu einem leckeren Ergebnis gekommen bin,berichte ich nun hier!
 Zuerst wird in einer 25er Kastenform der dunkle Teig zu einem Kuchen gebacken.Wenn der Backofen funktioniert....kommt dabei ein schöner gleichmäßiger Kuchen heraus,den man sehr gut auskühlen lassen sollte, nicht wie ich im ersten Versuch nach einer Stunde aufschneiden.Am besten erst am nächsten Tag in Scheiben schneidenund mit einem (nicht zu filigranen)  Motiv ausstechen.

Nur sehr wenig von dem hellen Teig auf den Boden der Form gebenund die einzelnen Scheiben des Motivs vorsichtig hineindrücken.Gibt man zu viel Teig auf den Boden kann man unter Umständendas Motiv nicht mehr mit dem hellen Teig bedecken und das sieht nicht gut ausund kann dann auch noch verbrennen!(Woher ich das wohl weiß?!) Ich habe mich nach diesem Rezept gerichtet, gebacken in einer 25cm Kastenform. Dunkler Teig
  • 200 g Butter, in Stücken
  • 180 g Zucker
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 70 g Milch
  • 40 g Kakaopulver 
 Zubereitung dunkler Teig1. Butter für 45 Sek. /Stufe 3 cremig rühren. Zucker zugeben und nochmals 30 Sek. /Stufe 3 verrühren. Eier zugeben und 45 Sek. /Stufe 5 zu geschmeidiger Masse rühren.Mehl, Backpulver und Milch 30 Sek./Stufe 5 unterrühren. Dann Kakaopulver zugeben und mit Hilfe des Spatels 15 Sek. /Stufe 5 mischen. Anschließend nochmal kurz mit dem Teigschaber durchrühren.2. Jetzt den dunklen Teig in eine gefettete und bemehlte Kastenform geben und bei 180°C Heißluft ca. 40-45 Min. backen.
Sehr gut abkühlen lassen.
Dann in etwa 6-7 dickere Scheiben schneiden. Daraus mit einem Ausstecher Motiv ausstechen und beiseite legen.
Heller Teig   (ich habe die gesamte Menge zubereitet, allerdings nicht alles in die Form gefüllt
   nur das Motiv gut bedecken. Aus dem Rest habe ich noch 5 Muffins gebacken!
   Füllt man die Form zu voll quillt sie während des Backens über....
   woher ich das wohl weiß!!!!!)
  • 200 g Butter
  • 160 g Zucker
  • 1 TL Vanillinzucker
  • 2 EL Rum
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 50 g Milch
 Zubereitung heller Teig3.
Butter für 45 Sek. /Stufe 3 cremig rühren. Zucker, Vanillinzucker und Rum zugeben und nochmals 45 Sek. /Stufe 3 verrühren. Eier zugeben und 45 Sek. /Stufe 5 zu geschmeidiger Masse rühren.Mehl, Backpulver und Milch 30 Sek./Stufe 5 unterrühren bis die Masse cremig ist. 4.Nun die Kastenform ausspülen, trocknen und wieder gut fetten und ausmehlen. Dann eine Bodendecke hellen Teig hineingeben. Darauf dann die ausgestochenen Motive eng beieinander stellen. Vorsichtig außenherum den restlichen hellen Teig einfüllen. Motive müssen auch von oben bedeckt sein!
Dann bei 180°C Heißluft für ca. 50 Minuten backen.  

 Auch wieder etwas abkühlen lassen und dann,
wer mag, mit diesem leckeren Topping begießen.Das habe ich das erste Mal bei Edith gegessen und war einfach nur begeistert!Auf die Kalorien mehr oder weniger kommt es dann auch schon nicht mehr an! Topping:

ca.100ml Sahne evtl. noch ein paar Löfferl mehr..
150g Puderzucker gesiebtEdith hat noch
Ahornsirup 2-3 Eßl.
3Tropfen Tonkabohne aus der Apothekegenommen...hatte ich aber nicht im Haus und hat auch so geschmeckt! 
 Leider sind mir beim Einfüllen des hellen Teigs Stil und Blatt der Äpfel abgebrochen,so das es nun eigentlich nur noch ein Kreis geworden ist.Der Zuckerguss ist aber verdeckend darüber gelaufen ;-)

Geschmeckt hat der Kuchen aber sehr gut und die passende Deko hatte ich auch parat!

 Den Spruch habe ich mir selber erstellt und wer möchte kann ihn sich gerne downloaden! 
An Apple A3 An Apple A4 



Bei mir gibt es ja nur selten etwas Essbares auf dem Blog zu sehen....meine Stärken liegen sicher auf anderen Gebieten!Wieder mal habe ich Hochachtung vor allen Food Bloggern...ich finde das aufwendiger und anstrengender als meine DIY!
  Somit wünsche ich allen eine tolle Woche, genießt das schöne Wetter!


wallpaper-1019588
Ein Stück Hoffnung in der Apokalypse
wallpaper-1019588
BAG: Hinterbliebenenversorgung bei 10 Jahren Ehezeit
wallpaper-1019588
Ein Leben ohne Grenzen – Bilderbuch lassen dich deinen Pass für Europa gestalten
wallpaper-1019588
Kreativ mit magnetischen Tafeln von Eichhorn & Kikaninchen & Verlosung
wallpaper-1019588
Ich bin ein kleiner Pasteten Fan und liebe Cornish Pastys #Rezept #Verybritish #Schnellundlecker
wallpaper-1019588
Das Umweltbundesamt fordert hohe Klimasteuern; GRÜNE und GroKo, ihr werdet es schon umsetzen
wallpaper-1019588
Couch Disco 073 by Dj Venus (Podcast)
wallpaper-1019588
Hingabe – Gedicht