Ein Leben nach dem Tod..

... ob man daran glaubt oder nicht, bleibt letztlich doch jedem selbst überlassen. Aber manche schaffen es, auch nach ihrem Tod, oder gerade nach ihrem Tod noch besonders in der Öffentlichkeit zu stehen. Zuletzt hat Mark Twain bewiesen, für was ein Testament gut sein kann.
Jetzt, rund 100 Jahre (1835 - 1910) nach seinem Tod erschien die erste Biografie über den Schriftsteller. Doch, in dieser wird nur ein Teil seines Lebens präsentiert. Warum? Grund dafür ist das Testament, dass Twain hinterlassen hat. Darin steht, dass seine Autobiografie erst 100 Jahre nach seinem Tod veröffentlicht werden darf.
ABER: In diesem Testament steht auch, dass bestimmte Teil erst rund 500 Jahre nach seinem Tod an die Öffentlichkeit gelangen dürfen. Damit hat Mark Twain das Interesse wieder auf sich gelenkt, und wir alle werden wohl nie erfahren, was für Geheimnisse in 400 Jahren gelüftet werden. Welche Dinge könnten das wohl sein?
Was haltet ihr von einer solche Verfügung?
Quelle

wallpaper-1019588
Kiosk Nono getestet – Bubble Tea Empfehlung
wallpaper-1019588
Spiele-Review: NEO: The World Ends With You [Nintendo Switch]
wallpaper-1019588
Fairy Tail-Autor gibt Ratschläge zum Zeichnen von Brüsten
wallpaper-1019588
Musik-App Walk Band als Garage Band Alternative