Ein Haus gewachsen aus 10 Kirschbäumen

Ökologie und Umweltschutz in der Architektur waren Thema eines einwöchigen Workshops an der Politecnico di Milano, in Mailand, Italien. Gehalten wurde der Workshop von visiondivision, einem Architekturbüro aus Stockholm. Das Ergebnis war ‘the patient gardener’, eine Struktur, die aus zehn japanischen Kirschbäumen besteht und die Basis eines zweistöckigen Gebäudes bilden. Biegen, Drehen und Beschneiden werden zur Steuerung des Baus in der Wachstumszeit eingesetzt.  Die Bäume wurden in einen Ring mit 8 Meter Durchmesser gepflanzt. Um die Biegung der Bäume besser zu kontrollieren, wurde als Hilfestellung ein temporärer Turm in der Mitte des Rings gebaut, der die Kirschbäume mit Seilen in die geplante Richtung zieht. Treppen und Geländer werden aus zusätzlich gepflanzten Obstbäumen geflochten, die zusätzlich für Nahrung im Gebäude sorgen sollen. Das Bauwerk kann bei entsprechender Pflege in ca. 80 Jahren bestaunt werden.

Weiterführende Links:

> Brücke mit weitreichenden Wurzeln > Baumbaumhaus

> hier bitte gießen

Ein Haus gewachsen aus 10 Kirschbäumen

vd16 vd15 vd14 vd13 vd12 vd11b vd09 vd08 vd07 vd06 vd05 vd04 vd03 vd02 vd01

wallpaper-1019588
[Manga] Shy [3]
wallpaper-1019588
Vegane Kochbox: Anbieter im Vergleich
wallpaper-1019588
Vegane Kochbox: Anbieter im Vergleich
wallpaper-1019588
Motorola Edge30 exklusiv mit gratis Moto e20 bei yourfone