Ein großer "Pups" für das Cinema - ein kleiner für das Bloggeruniversum 01/13

Ja, sicher wundert ihr euch über die Überschrift. Aber wer meinen gestrigen Post gelesen hat wird sie sicher verstehen :) Unter dieser Überschrift werde ich euch zukünftig hin und wieder belästigen, wenn ich mal wieder etwas loswerden möchte :)
Ich glaube, wenn man einmal ein Thema angeschnitten hat, ist es manchmal so, als ob 10 andere einfach in Gedanken hinterher purzeln. So war es zumindest für mich nach meinem „Stressfrei bloggen“ Post. Ich hab mir all eure tollen Kommentar durchgelesen und auch die Kommentare auf Facebook… mir ist aufgefallen, dass sich wieder und wieder die Themen um Leserzahlen, Seitenaufrufe und Rezensionsexemplar dreht und ich möchte zu diesem Thema mal wieder einen „Pups“ loswerden…
Ihr wisst ja,
Ich denke, der Mensch neigt einfach manchmal zur Übertreibung und zur Selbstdarstellung. Das meine ich jetzt mal so ganz allgemein und auch gar nicht böse und ich beziehe mich selbst da auch gerne mit ein! Jeder möchte gut dastehen und so macht man gerne aus 9 auch mal 10 oder? So ist es wohl auch bei Bloggern. Es gibt hier im Rheinland ein Sprichwort, das besagt, „Es wird über nichts so viel gelogen wie über das Geld.“ In Bloggerkreisen könnte man das wohl umschreiben in „Es wird über nichts so viel gelogen wie über die Seitenaufrufe“! Ich beobachte in letzter Zeit häufiger, dass mit den tollsten Aufruf-Zahlen um sich geworfen wird. Macht man sich aber die Mühe, dies einmal ein wenig zu beobachten, was ja dank des Gadgets „Gesamtzahl der Seitenaufrufe“ das viele Blogger auf Ihrem­ Blog installiert haben, leicht möglich ist, sieht man eine ganz andere Zahl. Der Sinn, der sich hinter dieser „Selbstverarschung“ steht, entzieht sich meiner Kenntnis. Denn nur, weil ich behaupte, 1000 Aufrufe zu haben, habe ich sie ja dennoch nicht, oder? Im Gegenteil, möglicherweise schüre ich damit ja sogar Neid und Missgunst, ob das den tatsächlichen Aufrufen gut tut, nun, ich wage es zu bezweifeln.Vielleicht soll so aber einfach nur den eigenen Blog etwas „wichtiger“ dastehen oder zu Bewunderungsstürmen hinreißen lassen. Falls es dazu dient, Verlage zu beeindrucken dann unterschätzt man denke ich auch die Intelligenz dieser. Was auch immer… Fakt ist, es ist nicht immer alles Gold was glänzt und lasst euch bloß nicht von solchen Zahlen verunsichern wenn ihr sie nicht selber schwarz auf weiß sehen könnt!Ich habe beschlossen, einen Counter auf meinem Blog zu installieren, sodass jeder meiner Leser und Besucher sehen kann, wie der „Besucherverkehr“ auf meinem Blog ist. Vielleicht kann ich damit auch Bloggern mit weniger „Lesern“ zeigen, dass 400 Leser nicht gleichzeitig 400 Aufrufe sind ;)
Zum leidigen Thema Leser ist ja schon oft und viel geschrieben worden und auch ich habe mich bereits mehrfach dazu geäußert. Es ist nicht leicht, sich in der Bloggerwelt zu behaupten und andere Menschen davon zu überzeugen, den Blog als regelmäßiger Leser zu verfolgen. Ich kenne Blogs, die schon lange existieren, ein tolles Design haben und wirklich informativ sind – trotzdem haben sie keine „Höchstleserzahlen“. Andere hingegen sind erst ganz „frisch“ dabei und man kann quasi zusehen, wie sich die Leserzahl Tag für Tag erhöht. Woran liegt das ? Hm, ich glaube, diese Frage wird wohl genau so wenig beantwortet werden können wie die, warum sich das blöde Vorurteil immer noch aufrechterhalten kann, dass Frauen nicht Auto fahren können. ICH VERSTEH ES NICHT! Weder das eine noch das andere J. Ich denke, es ist immer die Mischung aus Sympathie, Buchgeschmack, Schwerpunkt, Schreibstil und „Blogger-Freundeskreis“ die es macht, oder? Mein Blog besteht in der Hauptsache aus Rezensionen, Neuerscheinungen und-zugängen, hin und wieder mal einem kleinen Gewinnspiel oder einen Blogtour. Und dann natürlich meinen Ideen wie beispielsweise „1 Buch – 3 Meinungen“, „Blog over Germany“ usw. Manchmal dann aber auch aus mehr oder minder schlauen Meinungskundgebungen J wie dieser.Ich schreibe, wie mir der Schnabel gewachsen ist und meine Rezensionen sind „Bauchrezensionen“ die wahrlich keinen Anspruch auf literarischen Hochgenuss haben. Es ist eben einfach nur mein Eindruck eines Romans, den ich euch auf meine, manchmal recht chaotische und sicher nicht wirklich professionelle Art kundtun möchte. Manche mögen es, manchen ist mein Schreibstil aber vielleicht auch zu einfach und gerade heraus. Ebenso mögen manche eben die Tatsache, dass ich hin und wieder erst schreibe, bevor ich denke und einfach sage/schreibe, was mir in den Kopf kommt. Andere finden das sicher nervig und unprofessionell. Tja…Aber warum soll ich so tun als wäre ich ein Diamant wenn ich in Wirklichkeit nur ein kleine Kartoffel bin? Spätestens beim reinbeissen würde man es merken, oder?Was ich in meiner unendlichen Unweisheit zu sagen versuche ist, es muss halt passen, aber nicht um jeden Preis. Ja, vielleicht könnte ich 100 Leser mehr erreichen, wenn ich meine Rezensionen etwas „gediegener“ schreiben würde… aber wären es dann wirklich meine Rezensionen? NOE! Und deshalb bleibt alles wie es ist!
So, und bevor das jetzt wieder ein Endlospost wird (okay, er ist es schon) ist erst mal Schluss mit lustig für heute.
Und für alle, die sich zu leicht von Zahlen beeinflussen lassen, hab ich hier noch eine kleine Sonnenbrille – ganz nach dem Motto : LASST EUCH NICHT BLENDEN! Das stresst nur wieder unnötig J
Um eines bitte ich euch aber noch, vergebt den "großen Blogs" doch einfach die Tatsache, dass sie eben die vielen Leser haben, nach denen wir alle ja irgendwie streben und lasst auch ihnen die Freude, wenn sie den x00. Leser begrüßen dürfen. Nur weil es mehr sind, als wir selber haben bin ich davon überzeugt, dass sie sich genau so darüber freuen! Und das dürfen sie doch auch ohne schlechtes Gewissen zeigen, oder???? Davon abgesehen ist mir aufgefallen, dass gerade die Blogs, die diese vielen Leser haben am wenigsten damit prahlen.... :) 
Nur zur Info : Wenn ich mal die 500 Leser voll habe dann WERDET ihr das mitbekommen!!! Ob ihr es lesen wollt oder nicht! Nein, ich werde keine Rücksicht nehmen! Nein, ich werde nicht damit hinterm Berg halten! Nein, ich werde auch kein schlechtes Gewissen haben! WEIL - ich mich auch immer über neue Leser freue! WER TUT DAS NICHT :) Macht mich das jetzt unsympathisch oder angeberisch? Hm, ich hoffe nicht, denn es ist einfach nur EHRLICH!

wallpaper-1019588
Horizon Zero Dawn – Remake für PS5 Gerüchten zufolge bei Sony in Entwicklung
wallpaper-1019588
Dome Keeper – was steckt hinter dem Steam Hit mit Roguelike Mechaniken
wallpaper-1019588
Potion Permit – erlebe eine entspannte Lebenssimulation als Pharmazeut eines kleinen Dorfes
wallpaper-1019588
Nier: Automata End of Yorha Edition – auch auf Switch noch ein Actionfest?