Ein ganz besonderer Weihnachtsmarkt

Wien (OTS/Culinarius) - Ein Geheimtipp unter den Wiener Weihnachtsmärkten ist der “Gutes vom Bauernhof”-Markt im Theatermuseum. Von 5. bis 8. Dezember 2014 (jeweils von 11 bis 18 Uhr) werden den Besuchern – bei freiem Eintritt – Kunst, Kultur und Kulinarik vom Feinsten geboten. 19 bäuerliche Aussteller präsentieren im prunkvollen Ambiente des Palais Lobkowitz (Lobkowitzplatz 2, 1010 Wien) ihre köstlichen Spezialitäten und erlesene Geschenke bei besinnlicher Adventmusik. Zudem haben die Marktbesucher die Möglichkeit, das gesamte Theatermuseum inklusive aller Ausstellungsräume bei freiem Eintritt zu besichtigen. Zusatzangebot des Museums für die Besucher: “Nikolo Kids” und “Das Weihnachtsspiel” von Richard Teschner.

Aktuell finden im Theatermuseum vier Ausstellungen statt: “Wir brauchen einen ganz anderen Mut! Stefan Zweig – Abschied von Europa”; “Trägt die Sprache schon Gesang in sich… Richard Strauss und die Oper”; “Nuda Veritas – Gustav Klimt” sowie “Spielräume – Bühnenformen im Modell”.

Weitere laufende Veranstaltungen sind “Der Basilisk” von Richard Teschner. Die Wiener Sage vom Bäckergesellen und der eitlen Bäckerstochter, die ihn nicht erhören will, worauf er sich in den Brunnen zum Basilisken stürzt, dessen Blick alles Leben tötet findet am 5. Dezember um 19 Uhr statt. Tickets für Erwachsene kosten 19 Euro, für Kinder 10 Euro.

Weiters wird am 6. Dezember von 15 bis 16.30 Uhr “Nikolo Kids -Ein Nachmittag für alle Sinne” gezeigt. Wer einmal wie der Nikolo aus dem goldenen Buch vorlesen und andere loben oder wie der Krampus Schrecken verbreiten will, erfährt im Theatermuseum die Geschichte der beiden und kann in ihre Rolle schlüpfen. Die Karten kosten 3,50 Euro für Kinder und 4,50 Euro für Erwachsene.

Schließlich kann mit dem “Weihnachtsspiel” von Richard Teschner, am 7. Dezember um 11 Uhr, die richtige Stimmung für das Wiegenfeld Christi gefunden werden. Tickets für Erwachsene sind um 19 Euro und für Kinder um 10 Euro erhältlich.

Weitere Genüsse am Weihnachtsmarkt

Von Bauernbrot, Speck, geräucherten Fischspezialitäten sowie vom handgeschöpften Schaf- und Ziegenkäse über Kekse, Honig, Edelbrände, Essige, Öl-, Lavendel-, Kräuter- und Mohnspezialtäten bis hin zu Glühwein und Glühmost ist für jeden Geschmack etwas Köstliches dabei. Besucher erleben bei besinnlicher Adventmusik unvergessliche Stunden des Genusses. Ergänzt werden diese durch ein breites Angebot an kulinarischen Geschenken und Adventdekorationen.

Das ist eine einmalige Möglichkeit, um Kunst, Kultur und Kulinarik zu verbinden. Die feierliche Eröffnung am Weihnachtsbaum im Eroica-Saal findet am Freitag, dem 5. Dezember, um 11.30 Uhr statt.


wallpaper-1019588
Cold Case – Spurlos. Ein neuer Rhein-Main-Krimi von Sandra Hausser
wallpaper-1019588
Spiel ohne Regeln - "Varialand" von Selecta
wallpaper-1019588
Neuer Raspberry Pi ist da
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „mea culpa“ und „vernissage my heart“ gleich zwei neue Alben
wallpaper-1019588
[Wissenswertes] Donnerstag = gratis eBook-Tag
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S10 (oder Galaxy S10E) erneut in freier Wildbahn gesichtet, kommt wohl mit Krypto-Wallet
wallpaper-1019588
3 fest installierte Radargeräte zur Geschwindigkeitskontrolle im Zentrum von Palma
wallpaper-1019588
[Gast-Rezension] 19 – Das erste Buch der magischen Angst (Nadine)