Ein Einkauf in drei Akten…

Hey Leute

Ich bin ja sonst nicht so ein Fan von so genannten “Haulposts”, wo man einfach mal allen unter die Nase reibt, was man sich für tolle Dinge gekauft hat. Heute möchte ich trotzdem mal so einen “Einkauf” zeigen, da doch einige Dinge zusammen gekommen sind (ihr wisst schon Langeweile im Krankenhaus und Reha.. Da ist der Bestellfinger schon mal schneller als der Verstand…).

Der erste Akt: Was lange währt, wird endlich gekauft…
Ich habe mir einige Wünsche erfüllt, die schon länger auf meiner imaginären Wunschliste standen, wie zum Beispiel Ellis Faas Produkte. In der “Kosmetikwelt” hetzt man irgenwie so oft irgendwelchen limitierten Kollektionen hinterher, dass man dan gar nicht mehr dazu kommt (oder der Geldbeutel laut protestiert) Dinge aus dem Standartsortiment zu kaufen oder “neue” Marken zu testen. Da mich die Weihnachtskollektionen dieses Jahr irgendwie so gar nicht ansprechen (ich weiss auch nicht was passiert ist, habe ich etwas übersehen?) und ich von MAC zum Beispiel total übersättigt bin (mal im Ernst, wer behält denn da noch den Überblick?!) habe ich nun bei Beautybay Ellis Faas geordert. Eine ausführlichen Post werde ich gerne tippen, wenn ich ein bisschen mehr getestet habe, vorneweg schon Mal: Die Lidschatten sind echt toll!

HaulSchön oder?

Zweiter Akt: Sein oder nicht Sein (beziehungsweise Sinn oder Unsinn)
Als nächstes erleben ja die Hourglass ambient lighting powders gerade einen wahnsinns Hype. Und als dann noch ein dreiteiliges Set auf den Markt katapultiert wurde, drehten die Damen aus dem Beautyblogger-Universum richtig gehend am Rad. Ich dagegen blieb ganz cool (haha nicht) und habe beschlossen, mir das Puder in “Etheral light” bei SpaceNK zu bestellen, da es auf Swatches hell genug aussah und ich einige wirklich gute Reviews dazu gelesen hatte. Ich war noch ganz stolz, dass ich dem Wahn nicht erlegen bin und mir eine Palette gekauft hätte mit zwei “zu dunklen” Pudern, sondern ganz “erwachsen” recherchiert habe und dann “überlegt” gekauft habe (ich verrate euch jetzt NICHT, wie viele Puder’s bei mir noch rumschwirren…). Im Nachhinein kam mir dann in den Sinn, dass ich die beiden “dunkleren” Töne des dreiteiligen, limitierten Sets auch einfach zum Konturieren oder als Bronzer hätte benützen könne. Ich schiebe diese geistige Umnachtung mal den Nachwehen meiner Narkose zu (ich meine 3 der genialen Hourglass Pudern in einer Palette und das zu einem wirklich guten Preis… Oh maaaaaan…)

20131102-223912.jpgDritter Akt: Es ist ein Blush’ entsprungen…
Und nun kommen mir zu einem Produkt, dass vor ein paar Monaten im Sommer auf allen lesenswerten (und wahrscheinlich auch anderen :-P ) Blogs vertreten war: Das NARS Pierre Hardy Blush in der Farbe “boys don’t cry)… Ich hatte damals die Reviews gelesen und wie alle darüber geschwärmt haben, aber ich blieb “hart” und habe es mir nicht gekauft, aufgrund von akuter Blushüberbevölkerung in meinen Schubladen. Als ich so gemütlich bei SpaceNK geguckt habe, fiel es mir dann ins Auge und ich meine Hallo, es war ein STRENG limitiertes Produkt, um welches sich gewisse wohl geprügelt hätten und dann lag es da, einfach so friedlich im Onlineshop und ist einfach so, ohne grossen Aufwand, still und heimlich einfach in meinen Einkaufskorb gehüpft. Oups würde ich da mal sagen.
Ein erstes Fazit zu diesem Produkt: Bäm. Bäm. Blushbäm! (Man sollte es unbedingt bei Tabeslicht auftragen, wenn man nicht aussehen möchte, als hätte man… Tomaten auf die Wangen gedrückt… :-)

20131102-223859.jpg

So das wärs gewesen mit meinem Einkauf! Was habt ihr euch in den letzten Wochen gegönnt und kennt ihr dieses Phänomen der “lange gewünscht, aber nie gekauft” Dinge und den “einfach mal kurz vor Schluss noch in den Einkaufskorb gehüpften”-Produkte auch?

Naalita_2



wallpaper-1019588
My damn Reincarnation: Papertoons sagt Veröffentlichung ab
wallpaper-1019588
#1340 [Review] Manga ~ Sword Art Online: Mother’s Rosario
wallpaper-1019588
Trainingslager im Triathlon – bringts das überhaupt? – MTP Folge #086
wallpaper-1019588
Die Gute Fabrik setzt auf Umweltverantwortung in der Spieleentwicklung