Ein einfacher, veganer Marillenkuchen. Backen ohne SchnickSchnack.

Schneller geht’s nicht. Einfacher geht’s nicht. Ein klassischer RuckZuck-Kuchen. Früchte können je nach Belieben getauscht werden. Dieser Kuchen kommt ohne Eier und Butter aus und schmeckt richtig saftig. Wer will ein Stück?

Ein einfacher, veganer Marillenkuchen. Backen ohne SchnickSchnack.Vor dem Backen (Backzeit 25min)

Zutaten:
ca. 8 Stück Marillen, entsteint und in Spalten geschnitten
275g Mehl
160g Zucker
40g Kakaopulver eurer Wahl
1 1/2 Päckchen Backpulver
180 ml kaltes Wasser
100 ml Öl (z.B. Distelöl)
1TL Bourbon-Vanilleextrakt

Ein einfacher, veganer Marillenkuchen. Backen ohne SchnickSchnack.Köstlich und richtig saftig.

Zubereitung:
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine Kuchen-, Tortenform oder auch ein Backblech mit Backpapier auslegen und leicht einfetten.
Mehl, Backpulver, Zucker und Kakaopulver mit einem Schneebesen vermischen. Die flüssigen Zutaten beimengen und zu einem Teig verrühren.
Die Kuchenmasse in die Form gießen und mit den Marillenspalten belegen. 20-25 Minuten backen – Proben mit Stäbchen machen, je nachdem welche Form ihr verwendet habt.


wallpaper-1019588
Frieren – Nach dem Ende der Reise: Prequel-Novel angekündigt
wallpaper-1019588
Coffee Moon: Manga-Reihe endet diesen Monat
wallpaper-1019588
Diablo 4s einzigartiges Ausrüstungs- und Transmog-System: Ein detaillierter Einblick in die Personalisierung
wallpaper-1019588
EA FC 24 Serie A POTM-Februarnominierte: Alles, was du wissen musst