Ein echter Superheld


In einem kleinen englischen Dörfchen geht Nacht für Nacht ein echter Superheld mit Superheld-Kostüm auf Streife, um das Verbrechen zu jagen. Und der "Knight Warrior" macht auch weiter, nachdem er selbst angegriffen und verprügelt wurde.

Ein echter Superheld

Er hat sich dem Kampf gegen das Verbrechen verschrieben. Roger Hayhurst alias Knight Warrior.


Die Menschen können ruhiger schlafen in der der kleinen englischen Ortschaft Swinton nahe Manchester - denn seit 2011 patroulliert ein echter Superheld durch die Strassen. Roger Hayhurst alias "Knight Warrior" hat es sich zum Ziel gemacht, Verbrechen und anti-soziales Verhalten in Swinton zu bekämpfen.
Und das macht der 20jährige als echter "Superheld" Knight Warrior, standesgemäss natürlich in einem Superhelden-Outfit, ganz in blau gehalten. Dass aber der Kampf gegen das Verbrechen gar nicht so ungefährlich ist, musste der selbsternannte Superheld vor kurzem am eigenen Leibe erfahren.
Da nämlich begann eine Gruppe junger Männer ihn auf offener Strasse anzupöbeln und attackierte ihn sogar. Hayhurst alias Knight Warrior wurde gar leicht verletzt, aber dennoch will er seinen "Job" als Superheld weitermachen. 
Die Polizei hat inzwischen ein ganz besonderes Auge auf ihn, um den Knight Warrior vor weiteren Angriffen zu beschützen. Warum sich der junge Mann als Superheld verkleidet auf die Jagd nach Verbrechern macht? Seine 61jährige Mutter meint dazu, dass er das aus absoluter Überzeugung mache. Ihr Sohn sei "einfach einer der nettesten jungen Männer, die ich kenne".

wallpaper-1019588
Waldweihnachtsmarkt Velen – lohnt sich der Eintritt?
wallpaper-1019588
Auf ins Abenteuer Schule ! - Die neuen duo- Schulboxen 2018 sind da! + Verlosung!
wallpaper-1019588
Wie kann Boilerplate Code in Java reduziert werden?
wallpaper-1019588
Wer ist hier der Esel?
wallpaper-1019588
Albtal.Abenteuer.Trail – Von Schweiß, Blut und Federweißer
wallpaper-1019588
#09 Booktalk - Das Joshua-Profil
wallpaper-1019588
[Rezension] Firefly - Glühwürmchennächte
wallpaper-1019588
Review: Soul Calibur 6 – Ein zweischneidiges Schwert