Ein Blick zurück und einer nach vorne

Ein Blick zurück und einer nach vorne

2017 war ein Umbruch! Ein Umbruch der lange fällig war. Es gab Themen hier, die nicht mehr viel mit mir zu tun hatten. Und eben Themen, die mir und meiner Person mehr entsprachen.

Ein Blick zurück und einer nach vorne

Alles begann eigentlich mit einem Klick an der falschen Stelle. Klick! Und ich hatte von einer Sekunde auf die andere die Linkstruktur im Blog geändert. Viele Links funktionierten nicht mehr. Die Klickraten gingen in den Keller.

Nach zehn Jahren Bloggen war irgendwie der Punkt gekommen, mit alten Sachen abzuschließen und sich auf die Kernthemen zu konzentrieren. Nachdem von gut anderhalb Jahren Nelly von mir gegangen war, hatte sich nun das Thema rund um den Tierpsychologen und dem Hundetrainer endgültig erledigt.

Also kam ich zu dem Entschluss auch diese Themen aus dem Blog zu entfernen. Hier muss auch gesagt werden, dass diese Themen durchaus zu den Anfängen im Blog gehörten. Sie waren nun gut zehn Jahre alt. Mit einem Wissenshintergrund, der zehn Jahre alt war. Konnte ich das gerade im Themenschwerpunkt der Hundeerziehung noch verantworten? Die Antwort war eindeutig Nein.

Somit flogen sämtlich Artikel in dieser Richtung aus dem Blog raus! Das brachte noch weitere Einbrüche in den Leseraten, da doch einige Artikel in diversen Hundeforen verlinkt waren.

Anfangs hat mich das auch richtig runter gezogen. Aber, dass eine erhebliche Veränderung nicht ohne Verluste vonstatten gehen würde, war irgendwie abzusehen. Wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum dieser Schritt erst so spät erfolgte, waren doch die Outdoorthemen in den letzten Jahren immer wichtiger im Blog geworden.

Aber für all die Hundefreunde, die meine Texte gerne weiterlesen würden, sprecht mich an, schreibt mir eine Email und ich sende euch die Texte als PDF-Ebook - kostenlos!

Danach versuchte ich, mit optischen Veränderungen im Blog. Doch richtig gefallen konnten diese mir nicht. Und so ging ich zurück zum alten Layout.

Nachdem die Linkstruktur im Eimer war, setzte ich mich ein wenig mit SEO (deutsch: Suchmaschinenoptimierung) auseinander und überarbeite seitdem meine Artikel.

So, das war im Grunde das letzte Jahr. Was kommt nun 2018?

Wirkliche Urlaubspläne gibt es eigentlich nicht. Das wird wieder eine ziemlich kurzfrisitge Angelegenheit, wie 2017 die Touren auf La Gomera.

Auf jeden Fall werde ich auf zwei interessante Seminare gehen. Im Februar kommt Amon Maor nach Wuppertal und wird sein Krav Maga vorstellen.

Im August geht es in den Schwarzwald. Dort werde ich eine Woche lang in der Kojote-Akademie dem Weg des friedvollen Kriegers folgen.

Ansonste ist noch nichts fest geplant. Hast Du eine Idee, was ich sonst noch machen könnte?

Ein Blick zurück und einer nach vorne

Hey, ich bin der Björn. Outdoor, Survival, Hunde und Gear sind genau meine Themen. Neben dem Hundetrainer bin ich Autor und Fotograf.


wallpaper-1019588
INFO: „Verdammt nochmal…!!!“
wallpaper-1019588
Aufgehobene Beschränkung von Themengebieten durch räumliche Dacherweiterungen
wallpaper-1019588
Weihnachten steht vor der Tür!
wallpaper-1019588
Kinderfaschingsparty im Volksheim Gußwerk 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit