Ein Besuch bei Douglas Laing

Die Brüder Fred und Stewart Laing  leiten heute die Geschicke des 1948 von ihrem Vater Fred Douglas gegründeten Unternehmens. Während der Vater ausschliesslich als Whisky-Blender tätig war, haben die Söhne Mitte der 1990er Jahren aus der Not heraus den Single Malt-Bereich aufgebaut. Heute verfügt Douglas Laing über die Blends King of Scots, John Player Special, McGibbon Golf Range, Douglas, Douglas XO, Langside und House of Peers.
Im Single Malt-Bereich sind insbesondere die Serien Old Malt Cask, Provenance, Premier Barrel, Old & Rare und die Vatted Malts Big Peat und Double Barrel bekannt.
Durch glückliche Umstände war ich letzte Woche in Glasgow und hatte die Möglichkeit Fred Laing in seinem 'Büro' zu treffen. In der hauseigenen 'Gentlemen Lounge' gab Fred, zusammen mit seinem Malt Ambassador Jan Beckers, flüssige Einblicke in die kürzlich lancierten Abfüllungen und einen ebenfalls liquiden Ausblick in die Zukunft.

Ein Besuch bei Douglas Laing

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten, ausser Macallan, Laphroaig, Sherry Pur mit Ben Nevis Label und alte Grain-Whiskies.
Dass Douglas Laing etwas von Whiskies versteht, zeigt sich auch beim Blick in den Wandschrank in Fred's 'Büro' - also für mich ist das der 'Cupboard of Success', der ein klarer Ausweis für die bisherigen Erfolge ist.

Ein Besuch bei Douglas Laing

Der 'Cupboard of Success'


Stay Tuned!

wallpaper-1019588
#21.6.2018
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Jarle Skavhellen – Pilots [EP]
wallpaper-1019588
Häusliche Gewalt 2.0
wallpaper-1019588
#Mangamonat Animereview: Violet Evergarden
wallpaper-1019588
Wieder zurück zu...
wallpaper-1019588
31/100 Streik auf die lässige Art
wallpaper-1019588
Proust lesen Tag 59-Im Schatten junger Mädchenblüte-Die Faszination Albertine
wallpaper-1019588
Auf dem Rad zur Gohliser Windmühle