Effizient Arbeiten mit dem Smartphone

Das Mobiltelefon hat in den letzten Jahren eine bemerkswerte Entwicklung durchgemacht. Nicht nur hat sich die Technik im Schnellzugstempo verbessert, die Telefone verbreiteten sich auch auf dem ganzen Globus und erreichten fast jede Nation und jede soziale Schicht. Das Smartphone wurde zum ständigen Begleiter des Menschens und ist auch im Arbeitsalltag nicht mehr wegzudenken. Doch welche Funktionen des Smartphones sind beim Arbeiten am nützlichsten?

0003402181RR

1. Mail: Privat dominiert auf dem Smartphone die SMS (oder kostenlose Alternativen), während der Arbeit spielen aber Mails häufig eine grössere Rolle. Wenn man seine Postfächer auf dem Smartphone einrichtet, wird man nicht nur sofort benachrichtigt, wenn was Neues kommt, man kann auch auf eine einfache Art mehrere Email-Konten gleichzeitig im Auge behalten.

2. Office: Mit dem Smartphone lassen sich viele Office-Anwendungen ausführen, meistens sind diese sogar gratis. Dies ist insbesondere für Büro Jobs sehr hilfreich. Für das Schreiben grosser Texte ist ein Smartphone eher ungeeignet, jedoch reicht es, um unterwegs noch mal den Bericht durchzulesen und die Powerpoint-Folien zu studieren.

3. To-Do: Damit man nicht den Überblick über die anstehenden Aufgaben verliert, sollte man eine der vielen To-Do Apps verwenden. Diese versenden automatisch Erinnerungen sobald etwas gemacht werden muss. Die Aufgaben können auch unter Kollegen geteilt werden, dies erleichtert die Zusammenarbeit.

4. Kontakte: Netzwerken ist ein wichtiger Grundstein um in der Karriere vorwärtszukommen. Das Smartphone erleichtert dies immens, indem man Kontaktdaten leicht austauschen und speichern kann. Ausserdem sollte man sich über Plattformen wie Facebook oder XING weiter vernetzen.

5. Zukunftsmusik: Wie gesehen ist das Smartphone ein nützlicher Begleiter im Arbeitsalltag. Jedoch kann es für viele Aufgaben unser Primärwerkzeug, den Computer, kaum ersetzen. Wer etwa einen Bericht nur am Smartphone schreiben will, wird schnell über verstauchte Finger und verlorene Nerven klagen. In naher Zukunft könnte dies aber anders werden. Ein durch Crowdfunding finanziertes Smartphone, das Ubuntu Edge, will Computer und Handy in einem Gerät verbinden. Wenn man dieses neue Smartphone unterwegs benutzt, verhält es sich wie jedes andere Smartphone. Im Büro kann man das Gerät aber an einen Bildschirm und an eine Tastatur anschliessen. Über den Bildschirm kann dann ein vollwertiges Betriebssystem (Ubuntu) benutzt werden. Am Ende des Arbeitstages lässt man den Bildschirm und die Tastatur im Büro liegen und nimmt das Smartphone wieder nach Hause. Dies würde einen separaten Computer obsolet machen (solange die Leistung auch stimmt). Durch das grosse Interesse an dieser Idee kann man annehmen, dass sich solche Konzepte in Zukunft noch mehr verbreiten werden und das Smartphone einen noch wichtigeren Platz im Arbeitsalltag einnehmen wird.

Autor: Mario Egloff


wallpaper-1019588
Isotonische Getränke: Test & Vergleich (04/2021) der besten isotonischen Getränke
wallpaper-1019588
Hyaluron: Test & Vergleich (04/2021) der besten Hyaluron Präparate
wallpaper-1019588
[Manga] Kemono Jihen – Gefährlichen Phänomenen auf der Spur [1]
wallpaper-1019588
Rosa für alle!