Edel, hilfreich und gut? - Veränderungen

Edel, hilfreich und gut? - VeränderungenHilfst Du lieber anderen als Dir?Versuchst Du immer gut zu sein?Zeigst Du Dich gerne edel?Welche Erwartung hast Du von Dir?
Viele Menschen besitzen eine klare Vorstellung davon, wie das Ideal ihres Selbst aussehen sollte und arbeiten deshalb hart daran, dieses Idealbild zu erreichen.
Ganz alltägliche Veränderungswünsche können z.B. gesunde Ernährung, Sport treiben, Sprachen lernen, freundlicher sein... etc. Aber auch tiefer gehende Veränderungen, wie Reaktionsmuster oder das Verhalten im Umgang mit anderen Menschen kann durch eigene Aufmerksamkeit verändert werden
Die Arbeit die bei der gewünschten Veränderung entsteht, fordert meist Disziplin und scheint manchmal schwierig, langwierig und anstrengend zu sein.
Veränderung nach Wunsch kann viel Kraft und Energie erfordern.
...und wer es schafft eine gewünschte Veränderung in die Tat umszusetzen, verdient nach meiner Ansicht großen Respekt.
Aber wie alle Medaillen hat auch diese eine zweite Seite:
Wie gehst Du mit Dir um, wenn Du Deinen eigenen Ansprüchen und Vorstellungen von Dir nicht entsprechen kannst?Magst Du Dich nur leiden, wenn Du XXX erreicht hast?Empfindest Du Dich als "ungenügend" oder gar als Versager, wenn Du Deinem Wunsch zur Veränderung nicht schnell genug in die Tat umsetzen kannst?
Wie fühlst Du Dich, nachdem Du eine fette Portion Pommes gegessen hast, anstatt zur gewünschten Rohkost zu greifen?
Wenn die gewünschte Veränderung (vielleicht auch nur vermeintlich) scheitert, gibt es oft gleichzeitig auch eine wenig positive Veränderung im eigenen Umgang mit sich selbst:
Selbstabwertung wie : "..ich bin ja soooo doof.." oder "...typisch ich..." sind weder Veränderung noch dem eigenen Wohlgefühl hilfreich.
Schuld- oder Versagensgefühle erschweren unnötig den Veränderungsprozess und der eigene Anspruch "perfekt" zu sein (oder zu werden) ist von Beginn zum Scheitern verurteilt.
Gibst Du Deinen Wunsch nach Veränderung auf, wenn es schwierig wird?
Meine Meinung:Es gibt verschiedene Wege zur Veränderung.
...und vielleicht kann es Dir hilfreich sein, wenn Du einen anderen Weg ausprobierst, anstatt die geplante Veränderung aufzugeben..
Den entspannten Weg, den ich persönlich seit vielen Jahren bevorzuge, empfinde ich als sehr sanft, angenehm. In der Entspannung wirkt die eigene Vorstellungskraft besonders gut und erzeugt schnell und ohne besondere Anstrengung Fortschritte und lässt Ergebnisse sehen.
Dieser Weg führt nach Innen, zur eigenen Mitte und hilft dabei die Veränderung zu verinnerlichen, um sie (durch veränderte Denkmuster) schließlich im Außen umszusetzen.
Mein Tipp:Entspannung hilft (für alles - und auch) bei dem Wunsch zur Veränderung.
Die tiefe Entspannung auf der Alpha-Ebene ermöglicht Dir Zugang zu tieferen (bewussten und unbewussten)Ebenen und hilft Dir mögliche Blockaden zu entdecken.
Mit Imagination und Visualisierung Deiner persönlichen Vorstellung kannst Du Deine Gedanken (und Aufmerksamkeit) auf das lenken, was Du verändern und erreichen möchtest.
Alles was Du Dir vorstellen kannst, kann wirklich und wahr werden.Die Energie folgt Deiner Aufmerksamkeit.
Übrigens:
Kein lebendiger Mensch kann dauerhaft und ständig "edel, hilfreich und gut" sein.
Leben heißt Bewegung, Lernen, Fortschritt und Rückfall.
Fehler gehören zu jedem Erfolg.
...und Perfektion ist reine Illusion.
Ich wünsche Dir viel Freude bei allen Schritten Deiner Veränderung, und ein schönes Ergebnis, das Dir gefällt. Besser und besser,Gaba

wallpaper-1019588
[Manga] Bakuman. [14]
wallpaper-1019588
Hortensien trocknen: 7 einfache Wege
wallpaper-1019588
Quicktipp – Haarseife richtig anwenden
wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Samsung Galaxy A03 vorgestellt