Ebola Virus – Wie eine naturbelassene Ernährung wie Paleo Dir helfen kann

Ebola

Ebola

Nachdem ich in einem Artikel bereits darüber geschrieben habe, wie Du auf natürliche Weise gegen eine Erkältung oder Grippe vorgehen kannst, gehe ich in diesem Artikel speziell auf das Thema Ebola Virus ein und was Du konkret machen kannst, um Dich auf natürliche Weise zu schützen und Dich ein Paleo ähnlicher Ansatz dabei unterstützen kann Viren und Bakterien bzw. Ebola vorzubeugen. Da die Menschen heutzutage sehr viel reisen, kann die Gefahr allgegenwärtig sein.

Viren Allgemein

Viren sind krankheitsverursachende Partikel, die keinen eigenen Stoffwechsel besitzen und sich deshalb auch nicht selbst vermehren können. Sie werden aus diesem Grund nicht zu den Lebewesen gezählt. Um sich vermehren zu können, sind sie auf lebende Zellen bzw. Wirtszellen angewiesen. Je nach Virustyp sind dies menschliche, tierische oder pflanzliche Zellen oder aber auch Bakterien. Das Eindringen von Krankheitserregern wie Viren oder Bakterien wird allgemein als eine Infektion bezeichnet.

Ebola Übertragung

Ebola ist ein Virus und kann über sämtliche Körperflüssigkeiten übertragen werten. Eine Infektion über die Luft ist dagegen nicht möglich. Als tierischer Wirt der Ebola-Viren in der südlichen Sahara fungieren Flughunde, die selbst aber nicht daran erkranken.

Ebola Symptome

Es entsteht plötzlich sehr hohes Fieber, deutlich über 38,5°C. Kopfschmerzen, Halsschmerzen und Muskelschmerzen können auftreten als auch Krämpfe. Ein starker Hautausschlag bildet sich und im weiteren Verlauf Durchfall, Erbrechen, und Blutungen der Schleimhäute im Magen-Darm-Trakt und im Genitalbereich. Es kann zu multiplem Organversagen kommen.

Ebola Heilung

Es gibt 5 verschiedene Arten von Ebola-Viren mit unterschiedlicher Mortalität. Es sterben 50 bis 90 % der Infizierten, es gibt noch keine wirksamen Medikamente oder Impfstoffe.

Was kannst Du nun konkret tun?

Prävention, aber wie?

Das einzige bewährte System gegen den Ebola-Virus ist Dein Körper bzw. Dein Immunsystem und es ist von größter Bedeutung und bietet die besten Chancen, eine Infektion erfolgreich abzuwehren.

Nutze die natürlichen Abwehrkräfte Deines Körpers.

Die einzige Möglichkeit, mit natürlichen Abwehrkräften des Körpers zu arbeiten, ist es dem Körper das zu geben was er braucht um optimale Immunabwehr zu gewährleisten. Konventionelle medizinische Weisheiten behaupten, dass Heilmittel wie Impfstoffe besser sind als die von der Natur vorgesehen Mechanismen, aber wenn toxische Chemikalien und Konservierungsstoffe sowie Antigene in den Körper injiziert werden, ist das sicher nicht unbedingt ein legitimer Weg zur Verbesserung Immunität.

Fokus auf die Natur setzen

Die Natur bietet sehr gute Medizin an. In diesem Fall lege ich den Fokus auf heilende Nahrungsmittel und Arzneien, die starke antibakterielle und anti-virale Eigenschaften haben, gepaart mit der Verbesserung der Funktion des Immunsystems.

Antibakterielle Nahrungsmittel und Kräuter
Es macht Sinn, wenn Du mit der Entrümpelung der schädlichen Bakterien im Verdauungssystem sofort startest, damit das Immunsystem richtig funktionieren kann und gestärkt ist.

Die meisten der aufgelisteten Nahrungsmittel und Kräuter kannst Du in vielfältiger Weise in der täglichen Zubereitung von Mahlzeiten verwenden. Am stärksten wirken Sie als Tinkturen, Kapseln, Tees, ätherische Öle und frisch gepresste Säfte. Ein paar von ihnen sind antiviral, wie Ingwer, Knoblauch, Preiselbeeren und Echinacea.

  • Knoblauch
  • Zwiebel
  • Kurkuma (Curcumin)
  • Ingwer
  • Zitrone
  • Cayennepfeffer
  • Pfefferminze
  • Zimt
  • Nelke
  • Cranberry
  • Ringelblume (Calendula)
  • Scheinsonnenhut (Echinacea)
  • Mahonie Wurzel
  • Gelbwurzel
  • Eibischwurzel
  • Bärentraube (Uva Ursi)
  • Schafgarbe
  • Antivirale Kräuter
    Für den Fall, dass Ebola in Deiner Region aufgetreten ist oder Du vermutest eine Infektion zu haben, kann folgendes als Teil der natürlichen Abwehr in Betracht gezogen werden.

  • Katzenkralle (Una de Gato)
  • Lapacho, Roter Lapacho Tee (Pau D’Arco)
  • Astragalus (chin. Wurzel)
  • Holunderbeere
  • Zitronenmelisse
  • Süßholzwurzel
  • Olivenblatt
  • Oregano-Öl
  • Halte Dich an folgende Regeln

    Iss mehr immunstärkende Nahrungsmittel!

  • Adaptogene Kräuter (Reishi, sibirischer Ginseng, Astragalus, una de gato, pau d’arco)
  • Leber unterstützen Kräuter (Mariendistel, Löwenzahnwurzel, Klettenwurzel, Artischocke, Gelbwurz)
  • Vitamin C (Zitrusfrüchte , Acerola-Kirsche, Guave, Paprika, Grünkohl)
  • Vitamin D (Sonnenlicht und / oder fermentierter Lebertran oder Supplement)
  • Zink (Supplement oder Kürbiskerne)
  • Probiotika (Sauerkraut, Kefir Kokosnuss, Apfelessig und Kombucha oder Supplement)
  • Vermeide immunschwächende Produkte!

  • Zucker (besonders raffiniert)
  • Alkohol
  • Milchprodukte
  • Mais, Soja und Weizen (Gluten)
  • Überschüssige Weißmehl Aufnahme
  • Stark verarbeitete Lebensmittel
  • Chronischer Stress
  • Übermäßige EMF-Exposition (Elektromagnetische Felder)
  • Begrenzte Sonnenschein oder Vitamin-D-Supplementierung
  • Rezept für ein Immunabwehr Getränk:

    Erforderliche Ausrüstung
    Qualitativ hochwertige Saftpresse / Entsafter

    Zutaten:
    2 Knoblauchzehen
    2 kleine Zwiebeln
    1 Stück Kurkuma (1/4 TL gemahlener)
    1 Stück Ingwer (4 TL gemahlener)
    1 Zitrone
    2 kleine Jalapeño oder eine Prise Cayenne Pfeffer
    1 EL Apfelessig

    Optional:
    1 Stück Meerrettich

    Zubereitung:
    1. Knoblauch und Zitrone schälen
    2. Knoblauch, Zwiebeln, Kurkuma, Ingwer und Zitrone und Jalapeño (wenn nicht mit Cayenne Pfeffer) durch eine Saftpresse / Entsafter drücken
    3. Cayenne Pfeffer (wenn nicht mit Jalapeño) und Apfelessig hinzufügen
    4. Mit Wasser vermengen

    Sofort einnehmen, wenn das Gefühl bzw. Symptome bakterieller oder viraler Infektion auftauchen. Bis zu 3 Mal täglich einnehmen.

    Fazit:

    Wie Du lesen konntest, ist die empfohlene Ernährungsweise gegen Ebola dem Paleo-Ansatz sehr ähnlich und Paleo ist der richtige präventive Weg naturbelassener Nahrung. Eine Verbesserung in allen im Artikel genannten Bereichen stärkt Dein Immunsystem und kann Dir helfen Deinen Körper gegen Viren und Bakterien bzw. Ebola zu schützen.

    Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es keine bewährten Heilmittel gegen Ebola, aber mit der Investition in Dein Immunsystem und mit der Medizin der Natur kannst Du effektiv vorbeugen.

    Ich habe alle wichtigen Nahrungsmittel und Supplemente als Starterpaket für Dich verlinkt, beginne jetzt!
     

  • Astragalus Wurzel
  • Katzenkrallen Tee
  • Lapacho Tee
  • Olivenblatt Tee
  • Süßholzwurzel Tee
  • Apfelessig
  • Oregano-Öl
  • Vitamin D3 gibt es in Kapseln oder als Flüssigkeit
  • Lebertran gibt es ebenfalls als Kapseln oder als Flüssigkeit
  • Lebertran bereits fertig gemischt mit Butteröl
  • Kokosöl / Kokosfett
  • Zink
  • Kombucha Teepilz
  • Ingwertee Pur
  • Honig
  • Cayenne Pfeffer
  • Zimt
  • Entsafter / Saftpresse
  • Bleib gesund!

    PS: WICHTIG! Registriere Dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter. Verheimliche es Deinen Freunden nicht! Nicht vergessen diesen Artikel mit Deinen Freunden zu teilen!

    Quellen:
    Images: http://thestocks.im/

    http://biodefense.com

    http://www.sustainablebabysteps.com

    http://www.ncbi.nlm.nih.gov

    http://www.ion.ac.uk


    wallpaper-1019588
    Mehrere Kündigungen durch den Arbeitgeber ausgesprochen- was machen?
    wallpaper-1019588
    300 Jahre Heilkunde in Mariazell
    wallpaper-1019588
    Ist Freelancing das neue Hamsterrad?
    wallpaper-1019588
    Bild der Woche: „Winterräder“
    wallpaper-1019588
    Bericht über die Jahreshauptversammlung des Segelflugsportklubs Mariazell
    wallpaper-1019588
    Es mangelt angeblich an Komponenten für Quantencomputer
    wallpaper-1019588
    Versprochen ist versprochen
    wallpaper-1019588
    Überbackenes Fladenbrot mit Sauerkraut, Äpfeln und Käse