Eat & Style in Hamburg, Schuppen 53

Eat & Style in Hamburg, Schuppen 53 Am 3. Oktober war es endlich soweit, es ging zur Eat & Style nach Hamburg am Hafen, Schuppen 52.
Meine erste Food-Messe, ich war gespannt. Im Vorfeld habe ich mich für einen Koch - und einen Backkurs angemeldet.Was gekocht wurde, stand nicht im Internet. Leider war ich dann gleich persönlich enttäuscht, den mit Kochen hatte es nichts zu tun, es würde kalt zusammen gerührt. Und leider dann noch mein mir am meisten gehasstes Gericht: Matjes. Ich mag absolut kein Matjes! Es wurde der Matjes nach Hausfrauenart zubereitet.
Gut, ich machte das dann mit, wobei ich mir gleich erstmal in den Finger geschnitten hatte. Schnell den Handdschuh gewechselt und weiter machen,
Eat & Style in Hamburg, Schuppen 53 Verarzten kann man sich später.
Tapfer schnippelte ich weiter und richtet an. Nicht mein Meisterwerk. 
Entschädigt wurde ich dann bei einem absolut Mega Lecker Burger von Tarik, der das ENGEL (Hamburg, Teufelsbrück) präsentierte. Tarik Rose, einer der drei Beef Buddies, seit einem Jahr Kontakt zu ihm, da er auch Moderator bei "Küchenkönigin" vor einem Jahr auf Sixx war. Zwar eine WOche nach dem ich da war, aber es kam dadurch als Kieler Jung, nun Hamburger, der Kontakt zu stande.  Ich schleppte das Kochbuch der Beef Buddies mit und liess mir das antürlich von Tarik signieren.

Eat & Style in Hamburg, Schuppen 53

Auerochsenburger  absolut lecker, saftig und ein kleines Gaumen-Hight-Light

Eat & Style in Hamburg, Schuppen 53

Mein Matjes nach Hausfrauenart

Eat & Style in Hamburg, Schuppen 53

Eat & Style in Hamburg, Schuppen 53

Hawaii Bier- Hommage von meinem Mann, 30 Jahre ist seine Hawaii REISE nun her


Eat & Style in Hamburg, Schuppen 53 Später traf ich meine Freundin und deren Partner. Wir haben zusammen einene Maccaron Backkurs mitgemacht, wobei auch hier die Masse schon vorbereitet war, wir nur die Masse aufspritzten, was aber auch schon eine Kunst für sich war, ohne einen Zipfel zu spritzen. Uns wurde gezeigt wie man die Füllung macht und wir haben dann unsere eigenen Maccarons gemacht.
Auf der Messe war extrem viel über Veganes zu erfahren. Ich fand persönlich schon zu viel. Was mich sehr erstaunte war allerdings vegane Schokolade, die sogar sehr gut schmeckte, nicht so süß. Aber ich persönlich werde diesen Modetrend nicht mit machen. Meins ist es nicht.
Gerne hätte ich bei Lucky Maurer einen Beef Kurs mitgemach, aber da habe ich die Anmeldung verpasst. Egal, nächstes Jahr werde ich das mal in Angriff nehmen, wenn es wieder angeboten wird. Immerhin bekam ich von ihm ein Autogramm, was meine Köche-Autogramm-Wand erweiterte.
Viel Info, viel durch probieren, sodass abends das Essen zu Hause ausfiel.
Eat & Style in Hamburg, Schuppen 53 Das Beste war wirklich Tariks Burger, aber das fanden nicht nur wir - er war extrem schnell an alles 3 Tagen ausverkauft gewesen und es wurde immer Nachschub aus dem Engel geordert.
Auf der Heimfahrt wurden wir mit einem schönen Sonnenuntergang im besonderen Licht übern Hamburger Hafen belohnt....Schön wenn man nicht weit von Hamburg entfernt lebt, die Stadt ist immer eine Reise wert....
Eat & Style in Hamburg, Schuppen 53
Eat & Style in Hamburg, Schuppen 53
Eat & Style in Hamburg, Schuppen 53
Eat & Style in Hamburg, Schuppen 53
Eat & Style in Hamburg, Schuppen 53Eat & Style in Hamburg, Schuppen 53

wallpaper-1019588
To-do-Liste in der Arbeitswelt – für mehr Effizienz oder mehr Stress?
wallpaper-1019588
Pflanzen gegen Stress
wallpaper-1019588
Huawei Mate 20 lite: Ab Anfang September in der Schweiz erhältlich
wallpaper-1019588
Nicecream – vegane Nana Icecream
wallpaper-1019588
Foto: Laubdecke am Boden
wallpaper-1019588
Es weihnachtet sehr...
wallpaper-1019588
Gerber Bear Grylls Parang Machete
wallpaper-1019588
Spinatblätterteigtaschen mit Pilzen und Cheddar